Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales VG Dresden: Irakische Großfamilie darf nach Tschechien abgeschoben werden
Dresden Lokales VG Dresden: Irakische Großfamilie darf nach Tschechien abgeschoben werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 04.07.2016
Eine irakische Großfamilie, die in Deutschland Asyl sucht, darf zurück nach Tschechien geschickt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Eine irakische Großfamilie, die in Deutschland Asyl sucht, darf zurück nach Tschechien geschickt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Dresden jetzt entschieden. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte die Asylanträge der christlichen Familie zuvor abgelehnt. Das Gericht bestätigte nun die Entscheidung der Behörde.

Hintergrund ist, dass die Familie zunächst in Tschechien Asylanträge gestellt hatte. Laut VG Dresden waren die Kläger im Rahmen einer Kooperation zwischen einer Flüchtlingshilfeorganisation und der tschechischen Regierung ins Land gekommen. Die hatte sich zuvor bereit erklärt, 150 christliche Flüchtlinge aus dem Irak aufzunehmen.

Nachdem die Großfamilie Anfang 2016 zunächst in der Nähe von Jihlava untergebracht worden war, entschieden sich ihre Mitglieder etwa drei Monate später zu einer Weiterreise nach Sachsen. Nun müssen sie zurück.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Rosemarie Schumann erhielt vor knapp 50 Jahren den ersten Herzschrittmacher - Der Erste von 10 000 Herzschrittmachern

„Frau Schumann, das sind die Nerven. Ruhen Sie sich aus.“ Mit diesen Worten wurde die damals 35-jährige Dresdnerin nach Hause geschickt. „Ohne Begleitung konnte ich keine Treppen mehr steigen. Meine Mutter hatte einen Hocker dabei und ich ruhte mich auf jedem Treppenabsatz aus“, beschreibt die heute 83-Jährige ihren Zustand vor fast 50 Jahren.

03.07.2016

„Federal Mogul“ und stellt jährlich 15 Millionen Kolbenringe her, die in etwa 70 Prozent der Brummis eingebaut werden. Aneinandergesteckt würden diese Ringe für eine Kette von etwa 1800 Kilometer reichen. Dabei ist höchste Präzision gefragt.

03.07.2016

Die designierte Frauenkirchen-Pfarrerin Angelika Behnke freut sich auf die neuen Aufgaben in Dresden. „Die Ausschreibung war quasi wie für mich gemacht“, sagte sie am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

03.07.2016
Anzeige