Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Unternehmen bekommen Möglichkeit für kostenlosen Glasfaser-Anschluss
Dresden Lokales Unternehmen bekommen Möglichkeit für kostenlosen Glasfaser-Anschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 14.02.2018
Für die Entwicklung von Unternehmen ist schnelles Internet wichtig. Quelle: dpa
Dresden

Die knapp 100 Unternehmen im Gewerbegebiet Friedrichstadt haben die Chance sich kostenlos an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen.

Dazu findet am 19. Februar im Amedia Hotel an der Hamburger Straße ein Glasfaser-Infoabend für die ansässigen Firmen statt. Ab 18 Uhr informieren Vertreter der Telekom über die Möglichkeiten eines Breitband-Ausbaus von asymmetrischen 100 MBit/s-Geschäftskundenanschlüssen bis zum symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss.

Die Telekom plant dafür rund neun Kilometer Glasfaser zu verlegen und die Unternehmen an der Hamburger- und Bremer Straße sowie vom Albrechthafen bis zum Flügelweg direkt daran anzuschließen. Die Bedingung: Bis zum zweiten März müssen sich rund 30 Prozent der dort ansässigen Firmen für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden. „Mit dieser zukunftsfähigen Infrastruktur wird die Attraktivität auch des Gewerbegebietes Dresden-Friedrichstadt deutlich gestärkt“, sagt Baubürgermeister Peter Lames (SPD) im Hinblick auf das Vorhaben.

Bis Ende des Jahres will die Telekom mit einem Ausbauprogramm 100 Gewerbegebiete in Deutschland mit Highspeed-Internet aufrüsten, so auch im Gewerbegebiet Reinhodshain in Dippoldiswalde.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pünktlich um 8.30 Uhr erklingt die Erkennungsmelodie durch die Lautsprecher im Gorbitzer ASB-Pflegeheim. Jeder Bewohner hat einen solchen im Zimmer und weiß beim Erklingen der Badinerie von Johann Sebastian Bach genau, dass er sich jetzt auf eine halbe Stunde Morningshow mit Ilona Lehmann freuen kann.

14.02.2018

Schrill und ausgelassen haben viele Narren aus Dresden und dem Umland am Dienstag bei der Pichmännel-Faschingsparty im Parkhotel gefeiert. Am heutigen Mittwoch ist der Spuk schon wieder vorbei, die Fastenzeit beginnt.

14.02.2018

Als „irritierend“ bezeichnet der Leiter der AWO-Schuldnerberatung Jens Heinrich den Fakt, dass trotz steigender Wirtschaftskraft rund 2700 Menschen jährlich in Dresden ohne Hilfe nicht aus den roten Zahlen kommen. Woran das liegt? Hohe Mieten, Scheidungen und Drogen.

13.02.2018