Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Universitätsstadt Dresden punktet mit Grün, Nahverkehr und Nachtleben
Dresden Lokales Universitätsstadt Dresden punktet mit Grün, Nahverkehr und Nachtleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 12.08.2016
Dresden punktet bei Studenten vor allem mit sehr guten Nahverkehr, vielen Grünflächen und einem pulsierenden Nachtlebe. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Mit dem Abi in der Tasche und den abgeschickten Unibewerbungen trudeln langsam die Zusagen oder Absagen ein. Der Student in spe muss sich jetzt für einen zukünftigen Wohnort entscheiden – keine leichte Aufgabe. Aber welcher Stadtteil soll es sein? Wie können sich Erstsemester in der noch fremden Stadt zurecht finden, ohne dass sich zum Heimweh auch noch die Enttäuschung über das Wohnumfeld dazu gesellt?

Für Abhilfe sorgt jetzt ein Online-Ranking der beliebtesten Studentenviertel in Deutschland. Der Bochumer Fachverlag für Verbraucherinformation befragt seit einem Monat Studenten aus den 35 größten Universitätsstädten – 2000 Bewertungen kamen bislang zusammen. Dresden punktet mit einem sehr guten Nahverkehr, vielen Grünflächen und einem pulsierenden Nachtleben – Studium, Freizeit und Erholung stehen in der Landeshauptstadt auf einer Stufe. Am besten schneidet die Friedrichstadt als studentischer Wohnort ab. Niedrige Mieten, gute Verkehranbindung mit ausreichend Geschäften und Kneipen – hier ist der Sparfaktor am größten.

Auf Platz zwei findet sich schon die Altstadt. Mit 14 Euro sind die Mieten hier zwar fast doppelt so teuer, dafür ist die Lage im Zentrum unschlagbar. Die Showboxx, Kraftwerk, Musikpark und Blue sowie die zahlreichen Studentenclubs wie das Aquarium oder der berühmte Bärenzwinger bieten Abwechslung vom Unialltag. Auch kulturell wird mit Semperoper, Theatern und Kinos viel geboten.

Preis-Leistungs-Sieger ist das Hechtviertel mit niedrigen Mieten und vielen Kneipen. Wer sich an der Lautstärke nicht stört, kann laut Umfrage auch im Szeneviertel Neustadt leben. Die Stadtteile Löbtau und Strehlen werden ebenfalls als uninah empfohlen. Von Gorbitz und Prohlis rät der Fachverlag ab, die günstigen Mieten entschädigen nicht für das triste Stadtbild einer Plattenbausiedlungen. Ziel der Umfrage ist es, fünf Prozent der Dresdner Studenten zu erreichen, um die Studie repräsentativ zu gestalten.

pfm

Ranking unter www.verbraucherwelt.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

800 Jahre alt sind evangelische Kreuzkirche, Kreuzchor und Kreuzgymnasium. Mit Konzerten, Podien, Gottesdiensten und einer „Tafelwoche“ wurde das bereits seit Februar gefeiert. Den spektakulären Höhepunkt des Jubiläumsjahres indes haben sich die Veranstalter für den 21. August aufgespart.

12.08.2016

Hinter hohen Wällen, höchst geheim haben die Dresdner Verkehrsbetriebe einen Bus mit ganz besonderen Felgen getestet. Auf dem Dekra-Oval neben dem Lausitzring war dabei Technik im Einsatz, die man bisher nur aus der Formel1 kennt.

12.08.2016

Im 19. Jahrhundert entstehen viele Denkmäler für Reformator Martin Luther. Auch die Dresdner Bürgerschaft lässt ihn in Bronze gießen. Die Statue ist prominent platziert - und in der Gegenwart mittendrin.

12.08.2016
Anzeige