Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Universitätsklinikum lädt zum Vortrag zur Pflege von HIV-Patienten ein

„Pflege ist für alle da“ Universitätsklinikum lädt zum Vortrag zur Pflege von HIV-Patienten ein

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum Pflege: Pflege ist für alle da - Einblicke in einen Beruf mit Vielfalt“ stellt am 17. Januar Hannelore Huesmann ihre Arbeit im Berliner Hospiz Tauwerk e. V. für HIV-/AIDS-Patienten vor.

Voriger Artikel
Jürgen Prochnow wird beim Semperopernball 2018 in Dresden ausgezeichnet
Nächster Artikel
Bildervortrag als Zeitreise ins Dresden des 18. Jahrhunderts

In der Reihe „Pflege ist für alle da“ soll ein Einblick in die Vielfältigkeit von Pflegeberuf gegeben werden.
 

Quelle: dpa / Sebastian Kahnert

Dresden.  Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe „Forum Pflege: Pflege ist für alle da - Einblicke in einen Beruf mit Vielfalt“ findet am Mittwoch, den 17. Januar, von 18 Uhr bis 20 Uhr, im Seelsorgezentrum (Haus 50) des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus, Fetscherstraße 74, statt. Die Franziskanerin Schwester Hannelore Huesmann stellt ihre Arbeit im Berliner Hospiz Tauwerk e. V. für HIV-/AIDS-Patienten vor und geht dabei vor allem auf die besondere Situation in der Angehörigenarbeit ein. Musikalisch umrahmen Ulla Hoffmann und Ulrike Wicklein mit einem Gambenduett die Veranstaltung.

 Pflegende, Mitarbeiter aus psychosozialen Berufen sowie Angehörige sind herzlich willkommen. Professionell Pflegende erhalten zwei Fortbildungspunkte im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“. Die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah, das städtische Sozialamt, und das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus sowie dessen Seelsorgezentrum laden dazu ein.

Ziel der Reihe ist es, einen Einblick in ein Arbeitsfeld der Pflege zu geben. Die Leistung der häuslichen Pflege, die immer noch überwiegend von Frauen erbracht wird, soll in dieser Reihe regelmäßig besondere Beachtung finden. Weitere Abende der Reihe sind am 13. Juni zum Thema Pflege von Menschen mit Suchterkrankungen und am 19. September zum Thema Pflege von Menschen mit Behinderungen geplant.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Seelsorgezentrum ist barrierefrei zugänglich.

Von aml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
18.02.2018 - 15:58 Uhr

Stefan Schramm hat sich die Leistung der Schwarz-Gelben beim wichtigen 1:0-Heimerfolg gegen den SSV Jahn Regensburg genau angesehen und Noten verteilt.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.