Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Umundu-Festival in Dresden: Konsum, Glück und was wir alles (nicht) brauchen
Dresden Lokales Umundu-Festival in Dresden: Konsum, Glück und was wir alles (nicht) brauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 09.09.2015
Die Umundu-Festival-Projektkoordinatoren Josephine koch, Jan Sarrazin und Christian Bärisch, (v.l.). Quelle: Anja Schneider

Auseinandersetzen kann man sich mit dem Thema auf vielfältige Weise, denn das Festival bietet Vorträge und Diskussionsrunden, aber auch Stadtführungen, Kochworkshops, Lesungen, Filmvor- und Theateraufführung, eine Radtour und einen Festivalmarkt. Die Angebote sind offen für alle, allerdings muss man sich bei einigen Veranstaltungen anmelden, weil die Zahl der Plätze begrenzt ist.

Ins Leben gerufen haben das Umundu-Festival im Jahr 2009 der Sukuma arts e.V., der sich mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit beschäftigt, und Patrick Ribeiro. Ziel ist, den vielen (und immer mehr werdenden) lokalen Initiativen, die sich darüber Gedanken machen, wie das Leben in Zukunft aussehen könnte und was man besser oder anders machen muss, ein Podium zu geben und zu vernetzen. Wie von Projektkoordinator Christian Bärisch zu erfahren war, wachsen das Veranstaltungsangebot und die Zahl der "Umundu"-Besucher von Jahr zu Jahr. 2009 gab es 19 Veranstaltungen und 700 Besucher, 2013 waren es rund 70 Veranstaltungen und 4300 Besucher. Dieses Jahr weist das Veranstaltungsprogramm erstmals über 100 Angebote auf.

Bis Freitag, den 24. Oktober, läuft die Festivalwoche noch. Abschluss ist dann am Sonnabend, dem 25. Oktober, der Festivalmarkt in der JohannStadthalle an der Holbeinstraße.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.10.2014

cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Postbankfiliale an der Dresdner Altmarktgalerie, die sich seit dem 14. Januar 2013 in einem Container auf dem Parkplatz Wallstraße befindet, zieht demnächst in einen anderen Container um.

09.09.2015

Chip-Auftragsfertiger "Globalfoundries" (GF) baut seine Marktposition durch eine milliardenschwere Übernahme aus: Das US-Unternehmen, das seine Produktion bisher vor allem auf Dresden, New York und Singapur konzentriert hatte, übernimmt die kommerzielle Halbleiter-Sparte des US-Elektronikkonzerns IBM.

09.09.2015

Reiner Zieschank, Vorstand Finanzen und Technik bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB), bekommt in diesem Jahr den EBUS-Award. Dabei handelt es sich um einen Umweltpreis für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), den das Forum für Verkehr und Logistik aus Köln vergibt.

09.09.2015