Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Überparteiliche Kooperation für den guten Zweck – Förderungen für Kinder und Demenzerkrankte
Dresden Lokales Überparteiliche Kooperation für den guten Zweck – Förderungen für Kinder und Demenzerkrankte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 06.09.2018
Die Fraktionen der rot-grün-roten Stadtratskooperation reichten zwei interfraktionelle Anträge zur Förderung sozialer Projekte ein. Besonders Kinder und Demenzerkrankte sollen profitieren. Quelle: dpa-tmn
Dresden

Gemeinsam ist man stärker, das haben auch die Parteien der Linken, der SPD und der Grünen erkannt. Die Fraktionen der rot-grün-roten Stadtratskooperation reichten zwei interfraktionelle Anträge zur Förderung sozialer Projekte ein. Das Kinder-Orchester in Prohlis und ein Demenz-Projekt sollen gefördert werden.

Der Antrag A0482/18 umfasst die Förderung von Maßnahmen in den Handlungsfeldern „Soziales und Gesundheit“. Mit dem Restbudget des Haushalts 2017/2018 sollen Projekte bezuschusst werden, welche die negativen Folgen von Vereinsamung oder Ausgrenzung beheben bzw. lindern und Angebote für Menschen mit chronischen und unheilbaren Krankheiten fördern. Ziel des Antrags sei es, eine moderne und wirksame soziale Arbeit in Dresden zu fördern, die lebensweltorientiert und mit entsprechenden Mitteln ausgestattet agieren könne, so Vincent Drews, sozialpolitischer Sprecher der SPD.

Im zweiten Antrag A0483/18 wird das Musikprojekt „Musaik“ mit Mitteln in Höhe von 24.000 Euro gefördert. Im Musaik-Orchester in Prohlis musizieren Kinder jeglicher Herkunft. Mit den zur Verfügung gestellten Geigen und Celli üben sie unter Leitung zweier Musikpädagoginnen, die seit September 2017 mehrere Auftritte mit ihrem Orchester durchgeführt haben. „Das Kinder-Orchester in Prohlis stärkt das soziale Miteinander im Quartier, ermöglicht und erleichtert die Kommunikation nicht nur zwischen den musizierenden Kindern, sondern auch den Eltern, die sich auf den Konzerten begegnen“, so Stadträtin Kerstin Wagner (Linke). Das Musikprojekt findet immer Montags und Mittwochs von 15-18 Uhr und Donnerstag von 14-15.30 Uhr im „Kiez“, Prohliser Allee 10, statt.

Zudem wird das Projekt „Kompetenzaufgaben“ des Dresdner Pflege- und Betreuungsvereins e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, in Höhe von 16.807,42€ gefördert, denn auch Demenz ist ein großes Thema in Dresden. „Gerade für Menschen, deren gesellschaftliche Teilhabe durch eine Demenzerkrankung stark eingeschränkt ist, gehört unsere sozialpolitische Aufmerksamkeit“, erklärt Michael Schmelich, sozial- und finanzpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Dresdner Freibäder zeigt sich der diesjährige Sommer von der besten Seite, deshalb wird die Freibadsaison auch kurzerhand verlängert.

06.09.2018

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung eines Haftbefehls aus der Justizvollzugsanstalt Dresden stehen weitere 15 Bedienstete unter Verdacht. Sie gehören der WhatsApp-Gruppe an, in die der bereits als Leck ausgemachte Beamte das Foto des Dokuments zu einem der Tatverdächtigen im Tötungsfall eines Chemnitzers geschickt hatte.

06.09.2018

Nach dem tragischen Unfall, der sich am 13. August auf der St. Petersburger Straße ereignete, veröffentlichte der ADFC Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Fahrradfahrern auf dieser viel befahrenen Trasse. Gunter Thiele, baupolitischer Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, nimmt zu diesen Vorschlägen Stellung.

06.09.2018