Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Überlange Schätzchen aus Übersee
Dresden Lokales Überlange Schätzchen aus Übersee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 26.04.2018
Die Organisatoren Matteo Böhme, Rico Schreiner und Mathias Lindner (v. l.). wienern den regennassen Pontiac Firebird Formular 400 trocken. Beim Festival sind Regenschauer nicht vorgesehen, schließlich sei das zweite Juli-Wochenende statistisch gesehen das trockenste des Jahres, so die Macher. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Sechs Meter lang, Baujahr ‘73, 6,6 Liter Hubraum und dreimal so viel PS wie ein Golf – der Pontiac Catalina von Veranstalter Mathias Lindner steht stellvertretend für all die Straßenkreuzer, die am zweiten Juli-Wochenende im Dresdner Ostragehege zu bestaunen sind. Zum achten Mal präsentiert die US Car Convention amerikanische Automobile und amerikanischen Lebensstil. Etwa 1500 „Ami-Schlitten“ werden dann in der Flutrinne im Ostragehege um die Wette funkeln und bei der sonntäglichen Ausfahrt kräftig röhren.

Neben den Schätzchen aus Übersee gibt’s noch viel mehr zu erleben, was zum American Way of Life gehört: Rock’n’Roll-Musik, Essen aus amerikanischen Diners, Shows und Verkaufsstände, ein „Kids Paradise“ für die jungen Besucher sowie einen Barbershop für die Herren und einen „Beauty Palace“ für die Damen. Die herausgeputzten Teilnehmer der Convention in ihren coolen Rockabilly-Outfits und Kleidern im Stil der 1950er und 60er Jahre – und zudem „alle schwerstens tätowiert“, wie Festivalorganisator Lindner ulkt – sind nämlich die heimlichen Stars.

Mit rund 15000 neugierigen Besuchern rechnen die Organisatoren Mathias Lindner und Matteo Böhme. „Wir betrachten uns als Festival für die ganze Familie und sprechen nicht die Auto-Tuning-Szene an.“ Zehn Euro kostet eine Tageskarte, 15 Euro das Ticket fürs das gesamte Wochenende. Der Vorverkauf läuft bereits.

Aber zurück zu den offiziellen Attraktionen: Aus ganz Europa haben sich bereits Liebhaber von „Ami-Schlitten“ angekündigt. „Aus Baden-Württemberg hat sich ein ganzer Club angemeldet. Die fahren dann mit 50, 60 Autos im Konvoi über die Autobahn“, schwärmt Lindner. Sein eigener Wagen wird derzeit noch in der Werkstatt fit für die Saison gemacht. „Ich starte immer erst zum Männertag, da hab ich ja noch zwei Wochen Zeit“, grinst er. Mitte Juli wird sein Pontiac dann natürlich auch in der Flutrinne stehen.

Von ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem stummen Protest wollen Menschen an diesem Samstag bundesweit für die Abschaffung von Tierversuchen werben. Auch in Dresden soll es auf der Schloßstraße eine Aktion geben. Die Linken im Sächsischen Landtag kritisierten am Donnerstag eine steigende Zahl von Versuchstieren im Freistaat.

26.04.2018

Der Freistaat lässt nicht locker: Trotz kritischer Stimmen will das Land in Dresden ein Haus des Jugendrechts nach Leipziger Vorbild etablieren. Die Landeshauptstadt sieht sich dagegen selbst als Modell für andere Regionen.

26.04.2018

Am Sonntag wird zwischen Königstein und Dresden der Oberelbe-Marathon gelaufen. Deshalb werden zahlreiche Straßen gesperrt, unter anderem Teile des Terrassenufers und des Elberadwegs sowie die Pieschener Allee.

26.04.2018