Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales US-Konzern übernimmt Dresdner Halbleiterunternehmen ZMDI
Dresden Lokales US-Konzern übernimmt Dresdner Halbleiterunternehmen ZMDI
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 29.10.2015
Der US-amerikanische Technologiekonzern Integrated Device Technology (IDT) übernimmt das Dresdner Halbleiterunternehmen ZMDI. Quelle: Screenshot

Der US-amerikanische Technologiekonzern Integrated Device Technology (IDT) übernimmt das Dresdner Halbleiterunternehmen ZMDI. Wie ZMDI-Vorstandschef Thilo von Selchow am Dienstag in Dresden mitteilte, wurde eine entsprechende Vereinbarung mit IDT unterzeichnet. Der vereinbarte Kaufpreis betrage 310 Millionen US-Dollar (281 Millionen Euro). Zuvor hatten sich zwei wichtige Anteilseigner, darunter der Freistaat Sachsen, aus dem Unternehmen zurückgezogen.

ZMDI hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben Großaufträge mit einem Gesamtvolumen im dreistelligen Millionenbereich erhalten. Dabei gehe es vor allem um hochleistungsfähige Schaltkreise für die Automobilsensorik sowie für industrielle Anwendungen. Zudem habe ZMDI im laufenden Jahr Aufträge für Produkte wie Smartphones, Tablets und Ähnliches bekommen. Der Verkauf soll den Angaben zufolge im Dezember abgeschlossen sein.

ZMDI produzierte schon lange vor dem Fall der Mauer und galt als Zentrum der DDR-Mikroelektronikforschung. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit mehr als 400 Mitarbeiter. Der neue Eigentümer ist an der Börse notiert und hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San José. Das Unternehmen beschäftige rund 1500 Mitarbeiter und habe zuletzt einen Jahresumsatz von rund 573 Millionen US-Dollar (519 Millionen Euro) erzielt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Busse, S-Bahnen und Straßenbahnen in Dresden und Umgebung gelten ab dem 1. November höhere Preise. Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) mitteilte, erhöhen sich die Preise im Durchschnitt um 1,4 Prozent.

27.10.2015

Paukenschlag beim Dresdner Semperopernball. Sänger und Entertainer Gunther Emmerlich macht nach zehn Jahren Ballmoderation Schluss. Neues Gesicht wird der Modedesigner und Moderator (TV-Sendung „Promi Shopping Queen“) Guido Maria Kretschmer.

27.10.2015

Die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa unterstützt seit Anfang Oktober mit einem neuen Projekt Flüchtlinge bei ihrem beschwerlichen Weg auf der Balkanroute. Täglich strömen Zehntausende verzweifelte Menschen von der Türkei und Griechenland aus über den Balkan in Richtung Westeuropa.

27.10.2015