Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales US-Forscher Scheufele wird Honorarprofessor an der TU Dresden
Dresden Lokales US-Forscher Scheufele wird Honorarprofessor an der TU Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 09.09.2015
Archivbild der TU Dresden. Quelle: dpa
Anzeige

Für Studenten wird Scheufele künftig eine Vorlesung per Internet anbieten und pro Semester einmal nach Dresden fliegen. Für Institutsdirektor Wolfgang Donsbach ist die Verleihung der Honorarprofessur „ein Geschenk, das die Qualität der Lehre und die Impulse für die Forschung nachhaltig verändern wird“.

Professor Scheufele sei ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation und gehöre zu den zehn meist zitierten Kommunikationswissenschaftlern weltweit. Scheufele gastierte bereits im vergangenen Jahr für zwei Monate am Institut für Kommunikationswissenschaften. Der Forscher ist Professor für Wissenschaftskommunikation an der Universität Wisconsin sowie Projektleiter am Zentrum für Nanotechnologie und Gesellschaft an der Arizona State University.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie heißen Fenja (3), Sirid (8), Elina (13), Merit (15), Thyra (17) und Alrik (19). Neben dem Fakt, dass alle Namen fünf Buchstaben und einen skandinavischen Ursprung haben, gehören sie den sechs Geschwistern der Familie Seiffert - eine der wenigen Großfamilien in Dresden.

09.09.2015

Die Zeiten, in denen es in Mensen alle drei Tage Penne mit Jagdwurst oder Kartoffelsuppe gab, sind lange vorbei. Zumindest beim Dresdner Studentenwerk, dessen Mittagsangebot teilweise fast schon der Speisekarte eines Feinschmecker-Restaurants gleicht.

09.09.2015

Der diesjährige Sommerschlussverkauf (SSV) - den es offiziell seit 2004 eigentlich nicht mehr gibt - ist am vergangenen Wochenende nach zwei Wochen zu Ende gegangen.

Stefanie Kaune 09.09.2015
Anzeige