Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Turm der Martin-Luther-Kirche für Besucher geöffnet
Dresden Lokales Turm der Martin-Luther-Kirche für Besucher geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 03.06.2018
Die Martin-Luther-Kirche in der Dresdner Neustadt Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Sanierung des Turms an der Martin-Luther-Kirche ist abgeschlossen. Nun ist er auch für Besucher wieder zugänglich und zwar bis zum 31. August. Ein Aufstieg ist immer freitags zwischen 20 und 23.30 Uhr möglich. In 41 Metern Höhe bietet sich für die Besucher – nachdem sie 224 Stufen erklommen haben – ein Blick über das Elbtal von der Sächsischen Schweiz über Dresden bis nach Meißen. Der Aufstieg kostet 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. „In den Vorjahren hat es sich zu einer schönen Tradition entwickelt, dass der offene Turm und die freitags stattfindenden Konzerte der Reihe „hinhören“ sich gegenseitig ergänzen und bereichern“, sagt Christoph Hahn vom Kirchenvorstand. Wer der Kirche in diesem Sommer helfen möchte, den offenen Turm zu ermöglichen und zu begleiten, kann sich ans Kirchspiel Dresden-Neustadt, Martin-Luther-Platz 5, Tel. 0351/89 85 130 wenden.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oldtimer-Fans kamen am Samstag bei der siebten Auflage der „TUD Campus Classics“ wieder voll und ganz auf ihre Kosten: 72 Autos und 12 Motorräder waren auf der Wiese hinter dem HSZ zu bestaunen.

03.06.2018

Mit Deutschlandfähnchen oder Sachsen-Flagge in die Kamera winken – Für die 550 Gäste des Einbürgerungsfestes 2018 am Samstagmorgen im Sächsischen Landtag haben die fotografischen Erinnerungsstücke mehr als nur symbolischen Wert.

03.06.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute das Jahr 1936.

05.06.2018
Anzeige