Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Türchen Nummer 13: Auf dem Stein des Königs
Dresden Lokales Türchen Nummer 13: Auf dem Stein des Königs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 13.12.2018
Die Festung Königstein ist ein einzigartiger Zeuge europäischer Festungsbaukunst. Quelle: Procopter
Dresden

Die Festung Königstein ist ein einzigartiger Zeuge europäischer Festungsbaukunst. Über 800 Jahre Geschichte haben diese Wehranlage zu einem eindrucksvollen Ensemble von Bauwerken der Spätgotik, der Renaissance, des Barock und des 19. Jahrhunderts werden lassen. Heute verlosen wir zwei Tickets (gültig bis 31.12.2019) für einen Besuch der Festung Königstein und dazu den Katalog zur Dauerausstellung „In lapide regis – Auf dem Stein des Königs“. Diese erzählt die Geschichte der imposanten Wehranlage – ausgehend von der Entstehung des Sandsteinfelsens, über die mittelalterliche Burg, das Kloster, die Erbauung der Festung und ihre Nutzung als Ort höfischer Repräsentation, bis hin zu den Kriegsgefangenenlagern der beiden Weltkriege, dem Jugendwerkhof der DDR und schließlich der Öffnung als Museum.

Der 336 Seiten umfassende Katalog im Wert von 29,90 Euro liefert nicht nur Informationen zu den Exponaten der Ausstellung, sondern enthält auch Beiträge von Wissenschaftlern und Fachleuten u.a. Themen der Archäologie, der sächsischen Landesgeschichte, der Bau- und Militärgeschichte sowie der Restaurierung. Alles in allem ist unser Preis heute also ein schöner Ausflug für Geschichtsinteressierte.

Wer diesen Preis gewinnen möchte, der schickt am Donnerstag, 13. Dezember, bis 24 Uhr eine E-Mail an adventskalender@dnn.de. In die Betreffzeile bitte „Königstein“ schreiben. Ganz wichtig: In der E-Mail unbedingt den kompletten Namen, die Adresse und die Telefonnummer für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung notieren.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresden muss Millionen zahlen - Kassensturz beim Städtischen Klinikum

Das Städtische Klinikum steckt in den tiefroten Zahlen. Der Stadtrat sucht nach Auswegen und fordert eine ehrliche Analyse: Wie viele Millionen wird es kosten, den Eigenbetrieb wieder in sicheres Fahrwasser zu bringen?

13.12.2018

Nach Auslaufen einer Zweckvereinbarung mit dem Landkreis Bautzen kümmert sich die Landeshauptstadt ab 2019 wieder selbst um die Neuordnung von Grundstücken, beispielsweise im Bereich des Hochwasserschutzes.

13.12.2018

Drei Tage lang testen die Dresdner Verkehrsbetriebe den ersten Elektrobus aus deutscher Produktion, der Serienreife hat. Bisher zeigt man sich bei den DVB „positiv überrascht“. Der E-Bus hat allerdings auch zwei große Nachteile.

13.12.2018