Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Tücken der Augustusbrücke zwingen Arbeiter erneut zum Umplanen

Baustelle Tücken der Augustusbrücke zwingen Arbeiter erneut zum Umplanen

Die Augustusbrücke hält für die Arbeiter auf dem Bauwerk immer wieder neue Überraschungen bereit. Wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilte, sind erneut Umplanungen im Bauablauf nötig. Dieses Mal betreffen sie die Baustraße für die LKW und Bagger.

Nach über 100 Jahren gast der Teer zum Abdichten der Brücke noch aus. die Arbeiter müssen daher umplanen.

Quelle: Flechtner (Archiv)

Dresden. Die Augustusbrücke hält für die Arbeiter auf dem Bauwerk immer wieder neue Überraschungen bereit. Wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilte, sind erneut Umplanungen im Bauablauf nötig. Dieses Mal betreffen sie die Baustraße für die LKW und Bagger.

Ursprünglich sollten die Baumaschinen direkt über die mehr als 100 Jahre alte Abdichtung rollen. Entgegen aller Erwartungen gast diese Teerschicht auch 110 Jahre nach dem Einbau immer noch aus. Um die Gesundheut der Arbeiter nicht zu gefährden, ordnete die Landesdirektion den Ausbau der alten Teerschicht samt Unterbau an. Zuvor hatten bereits die Brüstungen den Bauarbeitern Ärger bereitet. Diese waren unerwartet fest im Boden verankert, was den Ausbau deutlich schwieriger gestaltete.

Neben den Arbeiten am Unterbau beginnen die Vorbereitungen für den Abriss des ersten Brückenbogens. Vor allem die Verlegung des Fuß und Radweges wird vorbereitet. Vom Abend des 6. Oktober bis zum Morgen des 9. Oktober bleibt das Terrassenufer für den Aufbau der Behelfsbrücke voll gesperrt.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.