Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Trotz Eisheiligen: Viel Betrieb zum Hofewiesen-Start
Dresden Lokales Trotz Eisheiligen: Viel Betrieb zum Hofewiesen-Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 15.05.2016
Trotz des kalten Wetters war der Biergarten auch am Sonntag gut gefüllt. Quelle: DNN
Anzeige
Langebrück

Trotz des kalten Wetters haben die Dresdner und Langebrücker am Pfingstwochenende für einen starken Hofewiesen-Start gesorgt. FDP-Politiker Holger Zastrow hatte das heruntergekommene Gelände am Nordrand der Dresdner Heide übernommen und nun erstmals den Biergarten eröffnet.

Zur Galerie
Trotz des kalten Wetters haben die Dresdner und Langebrücker am Pfingstwochenende für einen starken Hofewiesen-Start gesorgt.

„Gestern war hier alles voll“, schwärmte Zastrow am Sonntag. Sein größtes Problem sei aktuell der Nachschub an Glühwein. Bei Wind und einstelligen Temperaturen gehe das Wintergetränk besser als Bier. Nur gebe es kaum noch welchen zu kaufen.

Auch am Sonntag kamen zahlreiche Dresdner und Langebrücker zu dem einstigen Gasthof, den Zastrow jetzt im Probebetrieb als Sommerwirtschaft betreibt. Auch bei 8 Grad, Wind und Regenschauern waren zahlreiche Biergarten-Plätze besetzt. „Ein Juwel für Langebrück“, lobte der stellvertretende Ortsvorsteher Ulrich Knöpfle (CDU). „Es freut mich zu sehen, dass hier endlich wieder Leben drin ist“, so FDP-Stadtrat Thoralf Gebel, der am Sonntag selbst bei seinem Fraktionschef einkehrte.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn sich am Montag Asylfeinde zur „Festung Europa“ versammeln, dann dürfen maximal zehn Personen gleichzeitig in Sichtweite dagegen demonstrieren. Das gab am Sonntag die Gruppe „Kaltland-Reisen“ unter Verweis auf den Auflagenbescheid der Stadt Dresden bekannt.

15.05.2016

Gerade einmal acht Jahre alt war Günter Blobel, als sein Leben komplett auf den Kopf gestellt wurde. Rund ein halbes Jahrhundert später erhält Blobel den Medizinnobelpreis - und stiftet den größten Teil des Preisgeldes dem Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche. Nun wird er 80.

16.05.2016

Im Hafenviertel zwischen der Leipziger Straße und der Elbe wird es ab Dienstag eng. Im Auftrag der Stadt werden bis Ende September Hochwasserschäden auf der Hedwigstraße, der Ludwigstraße und der Hafenstraße beseitigt. Dazu müssen die Straßen vorübergehend gesperrt werden.

15.05.2016
Anzeige