Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Trotz Dauerregens noch kein Hochwasser in Sicht

Pegelstand Trotz Dauerregens noch kein Hochwasser in Sicht

Trotz des Dauerregens sind die Wasserstände an den Flüssen in Sachsen nicht dramatisch gestiegen. Auch wenn einige Nebengewässer der Oberen Elbe am Dienstagmorgen mehr Wasser als üblich führten, bliebe eine akute Bedrohung bisher aus, wie das Umweltministerium mitteilte.

Voriger Artikel
Fahnenmasten am Dresdner Kulturpalast werden saniert
Nächster Artikel
Kennen Dresdner Händler das ElektroG? Wir stellen sie auf die Probe

Symbolbild

Quelle: Archiv

Dresden. Trotz des Dauerregens sind die Wasserstände an den Flüssen in Sachsen nicht dramatisch gestiegen. Einige Flüsse wie etwa die Nebengewässer der Oberen Elbe führten am Dienstagmorgen zwar mehr Wasser als üblich, wie das Umweltministerium auf seiner Internetseite mitteilte. Eine akute Bedrohung blieb bislang aber aus. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll der Starkregen am Mittwoch weitergehen. Die Gefahr vor Hochwasser steigt damit laut Experten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.