Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Trauerandacht für Unfallopfer Rene Q.
Dresden Lokales Trauerandacht für Unfallopfer Rene Q.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 11.03.2018
Am Abend trafen sich der Vorstand und Vereinsmitglieder des VfB 90 Dresden zu einer kleinen Andacht auf dem Vereinsgelände in Dresden Cotta. Quelle: Tino Plunert
Anzeige
Dresden

Am Sonntagabend erfasste ein betrunkener Phaeton-Fahrer den Moped-Fahrer Rene Q. Der 45-Jährige starb später an seinen Verletzungen. Seine Vereinskameraden vom VfB 90 Dresden trafen sich jetzt zu einer Trauerandacht.

„Wir sind noch immer geschockt. Er hinterlässt eine riesen Lücke. Er hatte immer ein Lächeln gehabt“, berichten Vereinsmitglieder. “Wir haben uns immer ein bisschen lustig gemacht, wenn er wieder seine Warnweste auf dem Roller angezogen hat. Auf Sicherheit hat er immer Wert gelegt. Ich bin so traurig“, erinnert sich Betina Hüttig.

Am Sonntagabend erfasste ein betrunkener Phaeton-Fahrer den Moped-Fahrer Rene Q. Der 45-Jährige starb später an seinen Verletzungen. Seine Vereinskameraden vom VfB 90 Dresden trafen sich jetzt zu einer Trauerandacht.

Ein 31-Jähriger hatte das Moped erfasst. Das Opfer blieb schwer verletzt auf dem Asphalt liegen, während der Täter mit dem Moped im Kühlergrill noch mehr als einen Kilometer weiterfuhr, bevor ein Feuer im Motorraum die Fahrt beendete. Der 31-Jährige hatte zwar keinen Führerschein, dafür aber 1,5 Promille Alkohol im Blut. Er sitzt seit der Tat in Haft. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Die größte Schule von Dresden - Schulcampus Tolkewitz geht ans Netz

Die Bauleute haben den Wettlauf mit der Zeit gewonnen: Der Schulcampus Tolkewitz geht am Montag mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres ans Netz. Die Gerüste am Gebäude müssen trotzdem stehen bleiben.

11.03.2018

Seit 60 Jahren Seite an Seite: Die DNN-Leser Helga und Otto Senff haben seit ihrer Hochzeit am 22. Februar 1958 einiges zusammen erlebt und gemeistert. Schon fünf Jahre vorher lernten sich die beiden beim Tanz im Kurhaus Bühlau kennen. „Ich hab sie gesehen und dachte, das ist sie“, erinnert sich der 88-Jährige.

11.03.2018

Die letzte Woche der Winterferien neigt sich dem Ende zu. Ab Montag geht es für die Dresdner Kinder und Jugendliche wieder in die Schulen. Damit die Junioren sicher dort ankommen, schwärmen die Politessen des Ordnungsamtes vom 27. Februar bis zum 9. März zu verstärkten Verkehrskontrollen aus.

11.03.2018
Anzeige