Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Trauer um Dresdner Firmengründerin
Dresden Lokales Trauer um Dresdner Firmengründerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 06.11.2017
Angelika Perret  Quelle: Schneider+Partner
Anzeige
Dresden

 Die Dresdner Unternehmerin Angelika Perret ist tot. Das teilte das Unternehmen am Wochenende mit. Perret sei am Freitag, dem 3. November, nach längerer Krankheit freiwillig aus dem Leben geschieden, hieß es in einer Erklärung. Familie, Freunde, Kollegen, Kanzleipartner und Mitarbeiter seien zutiefst geschockt. „Wir können es noch immer nicht fassen“, erklärte Bernd Kugelberg, Mitgründer und Geschäftsführer bei Schneider + Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft. „Mit Angelika Perret verlieren wir nicht nur eine hoch geschätzte Kollegin und Mitstreiterin, sondern auch eine sehr gute Freundin“, sagte Kugelberg weiter. „Angelika Perret war Herz und Seele von Schneider + Partner, sie hat das Unternehmen von Beginn an wesentlich mit aufgebaut.“ Nun gelte es, sowohl die Kanzlei als auch das soziale Engagement in ihrem Sinne weiterzuführen. Das Unternehmen hatte die Medien darum gebeten, die Nachricht erst am Montag nach 9.30 Uhr zu verbreiten, weil zuvor die Beschäftigten informiert werden sollten.

Mit Angelika Perret verliere Dresden auch eine engagierte Bürgerin, die in der Region für ihr herausragendes soziales Engagement bekannt gewesen und geschätzt worden sei. Sie zählte zu den wesentlichen Initiatoren und Förderern des Sonnenstrahl e. V. Dresden, der sich seit Jahren erfolgreich für krebskranke Kinder und Jugendliche einsetzt. Schirmherrin des Vereins ist Helma Orosz. Die frühere Oberbürgermeisterin von Dresden war selbst wegen einer Krebserkrankung von ihrem Amt an der Spitze der Stadt zurückgetreten.

Wie es in der Mitteilung von Schneider + Partner weiter hieß, habe Angelika Perret unter anderem auch mit ihrer Funktion als Schatzmeisterin des Trägervereins „Internationale Schule Dresden e. V.“ Verantwortung für den langen und erfolgreichen Betrieb der DIS Dresden International School wahrgenommen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wettbewerb um die Entwicklung des Königsufers sorgt schon für Aufregung, da hat er noch gar nicht begonnen: Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden fordert jetzt von der Stadt die Offenlegung der Jury-Mitglieder.

06.11.2017

Kita-Mitarbeit sind im Durchschnitt häufiger krank als Mitarbeiter anderer Branchen.Das ist auch in Dresden so. Unterschiede gibt es auch zwischen verschiedenen Einrichtungen. Jetzt gibt es neue Pläne, wie damit umgegangen werden soll.

06.11.2017

Eigentlich ist Professor Doktor Horst Hartmann seit 15 Jahren im Ruhestand, aber seine Leidenschaft für organische Farbstoffe lässt den mittlerweile 80-Jährigen nicht los. Nun hat der renommierte Farbstoffexperte eine innovative Haarfärbetechnologie entwickelt, die 2018 auf den Markt kommen soll.

05.11.2017
Anzeige