Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tischler und Maler zeigen Prüfungsarbeiten in Pillnitz
Dresden Lokales Tischler und Maler zeigen Prüfungsarbeiten in Pillnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.06.2018
Conrad Wähner zeigt als sein Meisterstück eine Arbeitsplatte aus rustikalem Eichenholz im Schloss Pillnitz. Über zwei Wochen lang hat er daran gearbeitet. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Alexander Zange steht neben seinem Meisterstück, einer Garderobenbank mit integrierter Beleuchtung. „Insgesamt 155 Stunden habe ich an dem Möbelstück gewerkelt“, erzählt der 21-jährige Tischler und streicht über das Unikat aus Olivenholz, Acrylglas und Holzfaserplatten. Neben Zange präsentieren 24 weitere Meisterschüler des Tischler- und Malerhandwerks am Wochenende ihre Prüfungsarbeiten in der Orangerie im Pillnitzer Schlosspark. Die Ausstellung „Meisterhafte Kreationen“ hat am Sonnabend und am Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zu sehen sind neben der Garderobenbank unter anderem ein Bett in Form eines geschliffenen Diamanten, ein Tresenschrank mit gegossenem Acryl-Material – und eine imposante Arbeitsplatte aus rustikalem Eichenholz. „Die kommt in unser neues Büro“, verrät Conrad Wähner, der das Ausstellungsstück in 18 Tagen angefertigt hat. Der 26-Jährige macht seit einem Jahr seinen Tischlermeister beim Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Pirna. Nebenbei arbeitet Wähner seit 2012 im Tischlerbetrieb seines Vaters. Irgendwann will er das Geschäft übernehmen, sagt er.

Neben den Tischlern sind auch elf angehende Malermeister am Wochenende vor Ort. Sie stellen ihre Arbeiten in der historischen Orangerie zur Schau. Ihr Auftrag zur Prüfung: Die Maler sollten die Fassaden eines fiktiven Mühlen-Restaurants gestalten.

An beiden Tagen stellen außerdem 18 Tischlerlehrlinge, die am Kurs „Kreative Möbelgestaltung“ der Handwerkskammer Dresden teilgenommen haben, ihre Handwerksstücke dem Publikum vor. Thema des Kreativkurses in diesem Jahr waren ein „Frühstück am Bett“ – und der Slogan „quadratisch, praktisch, gut“.

Die Tischler- und Maler-Ausstellung in Pillnitz würdigt in diesem Jahr auch das 25-jährige Bestehen des BTZ Pirna. Vor einem Vierteljahrhundert hat die Handwerkskammer Dresden die ehemalige Ausbildungsstätte für Holzberufe des VEB Möbelkombinates Hellerau übernommen.

Der Eintritt für die Ausstellung in der Orangerie ist kostenfrei. Für den Zugang zum Schloss Pillnitz wird am Eingang ein Eintrittspreis von drei Euro erhoben, ermäßigt 2,50 Euro.

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor exakt 30 Jahren öffnete sich für 59 Dresdner Kapellknaben von 9 bis 18 Jahren und sieben Betreuer das Tor zur Welt.

30.06.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1944.

05.07.2018

Zum Schutz der Fledermausart Kleine Hufeisennase muss auf der Waldschlößchenbrücke Tempo 30 gefahren werden. Gibt es überhaupt Kleine Hufeisennasen rund um die Waldschlößchenbrücke? Keine Ahnung. Das wird so bleiben. So hat es der Stadtrat beschlossen.

30.06.2018