Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tischler präsentieren Prüfungsarbeiten im Elbepark
Dresden Lokales Tischler präsentieren Prüfungsarbeiten im Elbepark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 30.10.2017
Quelle: imago/Westend61
Dresden

Vom 6. bis 11. November 2017 präsentieren 22 Tischler ihre ausgefallenen Gesellenprüfungsarbeiten im Elbepark Dresden auf der Peschelstraße. Die Stücke kommen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, darunter sind in diesem Jahr auch drei Arbeiten von Tischlerinnen. Die Teilnehmer demonstrieren damit anschaulich die vielfältige Kreativität im Tischlerhandwerk. Die Besucher erwartet in diesem Jahr ein Mix aus Tradition, ausgefallenen Ideen und innovativer Umsetzung. Sie Absolventen, die ihre Werke ausstellen dürfen, wurden von den einzelnen Gesellenprüfungsausschüssen für den Wettbewerb „Die Gute Form“ nominiert. Der Sieger darf seine Leistung beim Bundesausscheid 2018 unter Beweis stellen. Parallel zum Wettbewerb „Die Gute Form“ können alle Besucher der Ausstellung per QR-Code abstimmen, welche Arbeiten ihnen am besten gefallen. Unter den Teilnehmern der Abstimmung werden Einkaufsgutscheine des Elbeparks verlost. Während der Ausstellung fertigen Auszubildende live verschiedene Holzarbeiten an. So erhalten Interessierte einen kleinen Einblick in die Raffinessen des Tischlerhandwerks.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Dresdner und Touristen haben den Brückentag vor dem Reformationstag für einen Trip in die Innenstadt und in die Einkaufszentren genutzt. Ab dem Vormittag waren die Straßen im Zentrum voll.

30.10.2017

Am Freitag, 3. November, öffnet das Bildungswerk Sachsen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wieder von 15 bis 19 Uhr seine Türen. Mit neun Ausbildungsberufen hat das DRK im Gesundheits- und Pädagogikbereich eine der größten Ausbildungsstätten Sachsens.

30.10.2017

Das Hissen der Regenbogenflagge vor dem Dresdner Rathaus zum Christopher Street Day hat zumindest für einen der Verantwortlichen ein juristisches Nachspiel. Christopher Colditz, damals als Sprecher der Linksjugend mit verantwortlich, teilte nun mit, dass gegen ihn wegen Amtsanmaßung ermittelt werde.

30.10.2017