Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tillich begrüßt in Dresden 380 Top-Manager von Infineon
Dresden Lokales Tillich begrüßt in Dresden 380 Top-Manager von Infineon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Der Chiphersteller hält seine Führungskräfte-Tagung in diesem Jahr an der Elbe ab. In Dresden betreibt Infineon mit rund 2000 Mitarbeitern eine seiner größten und modernsten Fertigungs- und Entwicklungsstätten. Weltweit beschäftigt der Halbleiterkonzern nach eigenen Angaben rund 34 000 Menschen aus 83 Nationen.

„Die Ansiedlung in Dresden hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Region Dresden heute Europas größter Mikroelektronik-Cluster ist. Jeder zweite in Europa gefertigte Chip stammt aus Silicon Saxony“, betonte Tillich laut einer Mitteilung.Nach den Worten von Infineon-Vorstandschef Reinhard Ploss hat sich das Unternehmen bewusst für Dresden als Ort der Konferenz entschieden. „Der Standort hat wichtige Aufgaben für den Gesamtkonzern - und wir fühlen uns hier sehr wohl“, sagte Ploss laut der Mitteilung.

Im Zusammenhang mit den Demonstrationen der islamkritischen Pegida-Bewegung gab es in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder auch von Wissenschaftlern Überlegungen, Dresden zu verlassen oder gar nicht erst eine Arbeit hier aufzunehmen. „Die allermeisten Sachsen sind weltoffen und wissen im Übrigen, dass ohne internationale Investoren und Fachkräfte aus aller Welt dieses Wachstum und die Arbeitsplätze in dem Bereich nicht denkbar wären“, so Tillich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir planen einen kleinen neuen Stadtteil“, sagt der Berliner Architekt Tobias Nöfer selbstbewusst. Der Bereich Schützenplatz, Schützengasse, Jahnstraße und Könneritzstraße soll mit rund 50.000 Quadratmetern Bruttonutzfläche neu entwickelt werden.

09.09.2015

Eine Dauerspielerin aus Dresden hat in der Glücksspirale eine lebenslange Lotto-Rente gewonnen. Die Ziehung am Samstag bescherte ihr 7500 Euro monatlich, wie die sächsische Lotto-Gesellschaft am Montag mitteilte.

09.09.2015

Gute Nachrichten für alle feierwütigen Dresdner: Der Kultclub Flowerpower kehrt zurück in die Stadt. Nicht ins altbekannte Domizil am Dammweg, sondern in das Kellergewölbe des Neustädter Bahnhofs.

09.09.2015
Anzeige