Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Thanks Jimi Festival knackt den Weltrekord – 44 Gitarristen in Dresden
Dresden Lokales Thanks Jimi Festival knackt den Weltrekord – 44 Gitarristen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 01.05.2016
Am Sonntag spielten in Dresden und Breslau 7374 Gitarristen seinen Song „Hey Joe“ und knackten den Weltrekord aus dem Jahr 2014.f Quelle: fs
Anzeige
Dresden

Jimi Hendrix hat viele Fans. Am Sonntag spielten in Dresden und Breslau 7374 Gitarristen seinen Song „Hey Joe“ und knackten den Weltrekord aus dem Jahr 2014. Damals hatten 7.344 Menschen gespielt.

In Dresden fanden sich zum „Thanks Jimi Festival“ vor der Scheune viele Schaulustige und 44 Gitarristen ein. Die Punkt 16 Uhr startende Aktion wurde live in die Partnerstadt Breslau übertragen, wo sich wiederum Musiker auf dem Marktplatz versammelt hatten. Es war die dritte Veranstaltung dieser Art. Unterstützt wurden die Musiker von der Dresdner Big Band unter Leitung von Micha Winkler.

Thanks Jimi Festival knackt den Weltrekord – 44 Gitarristen in Dresden

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großes Spektakel auf der Dresdner Elbe: Alle neun Raddampfer und die zwei Salonschiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt beteiligten sich am Sonntag an der traditionellen Flottenparade 2016.

01.05.2016
Lokales „Unser schönes Blasewitz“ - Ausstellung im Dresdner Ortsteil

Die Ausstellung „Unser Schönes Blasewitz – Eine architekturkritische Ortsbegehung“ ist ab sofort im Ortsamt Blasewitz, Naumannstraße 5, zu sehen. Vor allem das Thema rund um den Wandel der Architektur im Ortsteil und dessen Auswirkungen steht im Fokus.

01.05.2016
Lokales Bauen auf historischem Grund - Neue Wohnungen gegenüber vom Zwinger

Die Baugrube ist ausgehoben, das Fundament ist gegossen – auf dem historischen Gelände des Herzogin Garten wächst derzeit ein neuer Wohnkomplex in die Höhe. Investor Reinhard Saal plant mit 123 neuen Wohnungen.

02.05.2016
Anzeige