Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Terminkollision – Verteidigungsminister de Maizière sagt Vorlesung an der TU Dresden ab
Dresden Lokales Terminkollision – Verteidigungsminister de Maizière sagt Vorlesung an der TU Dresden ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.09.2015
Thomas de Maizière (CDU) hat seine für Dienstag geplante Vorlesung an der TU Dresden kurzfristig abgesagt. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

Im Rahmen des Dresdner Schloss-Seminars zum Staatsrecht der juristischen Fakultät sollte es im Hörsaalzentrum eine Diskussionsrunde zum Thema „Direktwahl und repräsentative Wahl - Pro und Contra“ geben. De Maizière ist seit 2010 Honorarprofessor an der TU Dresden.

Diese fiel nun kurzfristig aus, als offizieller Grund wurde eine „Terminkollision“ genannt. Allerdings hatten im Vorfeld auch mehrere Studenten dazu aufgerufen, die Veranstaltung zu stören. Nach Informationen von DNN-Online sollten Papierflieger dafür sorgen, dass der Minister wie schon zuvor in Berlin nicht in Ruhe sprechen kann.

In den vergangenen Wochen war der Minister wegen des Debakels um die „Euro Hawk“-Kampfdrohnen der Bundeswehr unter Druck geraten. De Maizière hatte das Projekt erst vor wenigen Wochen gestoppt, obwohl seit 2011 bekannt war, dass es Probleme mit der Zulassung des teuren Rüstungsprojektes gab. Dem Bundeshaushalt entstand dadurch ein Schaden von mehreren hundert Millionen Euro.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das war von vornherein klar: Dodi und Duran, die beiden aufgeweckten Orang-Utan-Jungen aus dem Zoo, können nicht ewig in Dresden bleiben. Zu klein ist das alte Orang-Utan-Haus.

09.09.2015

Mit zusätzlichen Gremien soll an der TU Dresden den Problemen bei der Verwaltungsmodernisierung begegnet werden. Wie die Uni-Leitung gestern bei einer Personalversammlung mitteilte, sollen eine "Task Force" und ein "Ständiger Ausschuss SAP" schnellere Reaktionen bei Schwierigkeiten und kürzere Berichtswege ermöglichen.

09.09.2015

Die Stadt will mit einer neu geschaffenen Koordinierungsstelle zur Berufs- und Studienorientierung dem Fachkräftemangel in Dresden ein Stück weit begegnen. Laut Projektleiterin Anja Loose handelt es sich um eine Schnittstelle, die den Übergang von der Schule in die Ausbildung, ins Studium oder direkt in den Beruf erleichtern soll.

09.09.2015
Anzeige