Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tausende feiern 5. Große Flughafennacht in Dresden
Dresden Lokales Tausende feiern 5. Große Flughafennacht in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:59 09.09.2015
Die 5. Flughafennacht in Dresden: The Great Pretender boten mit ihrer Show eine Hommage an Queen . Quelle: Dominik Brüggemann

The Great Pretender boten mit ihrer Show eine Hommage an Queen und Steffen Heidrich imitierte den in Dresden besonders beliebten Roland Kaiser. Als Highlight traten zu späterer Stunde die Band Snap auf, die in den 90ern mit den Hits „The Power" du Rythm is a Dancer" die Chartspitze für sich eroberte.

Ein umfangreiches Aktionsprogramm umrahmte die musikalischen Auftritte. In einer Fotobox setzte ein Fotograf die Besucher vor einer tropischen Kulisse ins passende Urlaubslicht. Die Casino Lounge lockte einige Besucher zum legalen Glücksspiel. An anderer Stelle auf dem großflächigen Terminalgelände signierten Spieler von Dynamo Dresden, darunter Florian Jungwirth, ihre Autogrammkarten mit persönlichen Widmungen. Trendfrisuren und die passende Typ-Beratung bot das Team von Peggy Glaß, Inhaberin des Friseursalons Firstclass. Im markanten Stewardessen-Kostüm berieten sie Feiernde, die sich eine kurze Pause von der Tanzfläche gönnten.   

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stürmisch ging es bei der Elbwiesenreinigung am Sonnabend in Dresden zu. Als Abschluss der Aktionswoche „Sauber ist schöner" sammelten die rund 800 Helfer etwa 20 Tonnen Müll, Treibgut und sonstige Hinterlassenschaften am 28 Kilometer langen Reinigungsgebiet entlang der Elbe auf.

09.09.2015

Auf dem Gelände des früheren Bahnbetriebswerkes Altstadt an der Nossener Brücke in Dresden hat am Freitagnachmittag das 4. Dresdner Dampfloktreffen begonnen. Bis Sonntag wurden auf dem 140 Jahre alten Areal tausende Fans der historischen Loks erwartet.

09.09.2015

Abschied und Neubeginn fallen für Christian Behr auf einen Tag. Am Sonntag, 1. April, startet er als neuer Superintendent des evangelischen Kirchenbezirks Dresden Mitte.

09.09.2015