Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tamandua-Nachwuchs im Dresdner Zoo
Dresden Lokales Tamandua-Nachwuchs im Dresdner Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 20.09.2017
Tamandua-Nachwuchs im Dresdner Zoo Quelle: Zoo Dresden
Anzeige
Dresden

Der bereits am 6. Juli geborene Tamandua-Nachwuchs des Dresdner Zoos, zeigt sich zum ersten Mal den Besuchern in der Schauanlage. Der kleine Tamandua, dessen Geschlecht noch nicht bekannt ist, lebte die ersten 10 Lebenswochen hinter den Kulissen im Prof. Brandes-Haus. Mittlerweile kann es jedoch schon sicher genug klettern, so dass es nun an der Zeit war, den Nachwuchs zusammen mit Mutter Kiwi, in die Schauanlage einziehen zu lassen.

Tamanduas werden häufig als kleine Ameisenbären bezeichnet. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst große Teile des tropischen Südamerikas. Tamanduas fressen bevorzugt Termiten, Ameisen und andere Insekten. Zur Nahrungsaufnahme wird die bis zu 50 cm lange Zunge genutzt, die sehr klebrig und ideal für das Fangen von Insekten ist.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Nach dem Skandal Jackpot für acht Dresdner Gründer - Dresdner Dating-Plattform Lovoo für 65 Millionen Dollar verkauft

Die Betrugsvorwürfe um gefälschte Profile von 2015 haben dem Erfolg der Dresdner Dating-App Lovoo nicht geschadet. Mit 60 Millionen Nutzern weltweit und 26,67 Millionen Euro Jahresumsatz hat sie das Interesse der US-amerikanischen Meet Group geweckt. Die kauft Lovoo nun.

21.09.2017
Lokales Prozess um „Freie Kameradschaft“ - Weiterer Angeklagter äußert sich

Dabeigewesen ohne mitzumachen: Im Prozess gegen sechs mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen „Freien Kameradschaft Dresden“ (FKD) am Landgericht Dresden hat ein weiterer Angeklagter sich als harmloser Zeuge beschrieben. Der 22-Jährige gab am Mittwoch zu, bei den rechtsextremen Krawallen und Angriffen auf Ausländern dabei gewesen zu sein.

20.09.2017
Lokales DGB-Tour „Rente muss reichen“ - Christian Avenarius bei Abschlusstermin

Zum Abschluss der Kampagne „Rente muss reichen“ ist der Deutsche Gewerkschaftsbund am Donnerstag, 21. September, von 9 bis 11 Uhr in der Johannstadt anzutreffen. Vor dem Konsum-Supermarkt in der Pfotenhauerstraße steht dabei Bundestagsabgeordneter Christian Avenarius (SPD) allen Interessenten Rede und Antwort.

20.09.2017
Anzeige