Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Taiwanesisches Tanztheater im Europäischen Zentrum der Künste
Dresden Lokales Taiwanesisches Tanztheater im Europäischen Zentrum der Künste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 09.06.2017
Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan Quelle: dpa
Anzeige
Dresden.

Mit dem Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan kommt heute und morgen Abend (9. und 10. Juni) erneut ein Tanztheater der Weltspitze ins Europäische Zentrum der Künste nach Hellerau. Mit dem Doppelprogramm „White Water / Dust“ feiert die Kompanie zunächst das ewige Leben mit lyrischem Tanz, um im zweiten Teil ein Requiem zu präsentieren. Zur Musik von Schostakowitsch drückt Lin Hwai-min seine Enttäuschung über die politischen Unterdrückungen und Katastrophen des 21. Jahrhunderts aus. Die Vorstellungen im Großen Saal beginnen um 20 Uhr. Tickets für 44 Euro (ermäßigt 33) gibt es unter Tel. 264 62 44 oder abendkasse@hellerau.org.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales „Goldrausch – Cowboy und Indianer“ - Westhangfest in Gorbitz

„Goldrausch - Cowboy und Indianer“ lockt als Motto am Sonntag, 11. Juni, nicht nur eingefleischte Karl-May-Fans zum großen Stadtteilfest nach Gorbitz. Das charmante Familienfest lockt bereits im elften Jahr mit einem ganz eigenen und vielseitigen Programm.

09.06.2017
Lokales Mehr Platz für Akten, Möbel und Krempel - Lagerbox-Anbieter erobern Dresden

Ein großer Teil des einst bunten Kaufhauses Mälzerei in Pieschen steht leer. Diese Flächen sollen jetzt mit Lagerboxen gefüllt werden. Zudem entsteht gegenwärtig an der Hamburger Straße ein Lagerbox-Hochhaus für Akten, Möbel und Krempel. Immer mehr erobert eine Idee aus den USA nun auch Dresden.

09.06.2017

Der "Balkon von Dresden" wird zu "Inges Weinterrasse". Mathieu Caziot und Nick Murphy bringen wieder Leben auf die Terrasse des verwaisten Luisenhofs. Bis Ende September wolllen der Franzose und der Neuseeländer in der kultigen Lokalität Weine anbieten.

09.06.2017
Anzeige