Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tag der offenen Tür bei der Dresdner Parkeisenbahn
Dresden Lokales Tag der offenen Tür bei der Dresdner Parkeisenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 28.08.2016
Der 13-jährige Tom macht den Zug am Bahnhof Zoo abfahrbereit. Er kontrolliert die Fahrkarten, hilft Fahrgästen einen Platz zu finden und verstaut Kinderwagen. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Tom steht in seiner blauen Uniform, mit Kelle, Pfeife und Kartenzange ausgerüstet, auf dem Bahnsteig am Hauptbahnhof der Dresdner Parkeisenbahn, denn er hat Dienst als Zugbegleiter. Er kontrolliert freundlich die Fahrkarten, hilft Fahrgästen einen Platz zu finden und verstaut Kinderwagen. Er muss sicherstellen, dass der Zug ordnungsgemäß abfahrbereit ist.

Einen Blick hinter die Kulissen gewährte am Wochenende ein Tag der offenen Tür bei der Parkeisenbahn. Rund 3000 Besucher nutzten die Möglichkeit, den kleinen Eisenbahnern genauer über die Schulter zu schauen.

Wenn alles fertig ist, meldet er es Sascha, der die Aufsicht hat auf dem Bahnhof und deswegen die rote Mütze trägt. Tom steigt in sein Dienstabteil, Sascha hebt die grüne Kelle und gibt den Pfiff zur Abfahrt. Langsam schiebt sich die alte Dampflok aus dem Bahnhof in den Großen Garten hinein. – Diesen Blick hinter die Kulissen ermöglichte am Wochenende der beliebte Tag der offenen Tür bei der Dresdner Parkeisenbahn.

Rund 3000 Besucher ließen sich diese Möglichkeit nicht nehmen. Man konnte den jungen Eisenbahnern über die Schulter schauen, es gab kostenlose Führungen durch die Betriebsanlagen und alle Lokomotiven waren im Einsatz. Zu bestaunen gab es zudem eine große Lego-Eisenbahn, die in zwei Wagen der Parkeisenbahn eingebaut wurde . Für Verpflegung war gesorgt und wer wollte, konnte sich beim Weichenstellen üben.

Wer Lust hat, bei der Parkeisenbahn mitzumachen, kann sich in dieser Woche zwischen 15 und 17 Uhr im Bahnhof Zoo informieren. Das Zeugnis dürfen Anwärter nicht vergessen, denn gute schulische Leistungen sind Voraussetzung für die Ausbildung zum Parkeisenbahner.

Von Anja Schneider

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eigenbetrieb Sportstätten und der Sportverein Dresdner SC planen in Gorbitz den großen Wurf: Am Schulstandort Ginsterstraße soll ein Sportkomplex entstehen. Die Pläne gibt es bereits seit längerer Zeit, doch während der Flüchtlingskrise war der Standort als Massenunterkunft für Asylbewerber im Gespräch.

28.08.2016

Mit dem traditionellen Frühstück auf der Straße begann am Sonntagmorgen der letzte Tag des Hechtfestes. Die geplante längste Frühstückstafel der Welt entstand allerdings nicht

28.08.2016

Anfang September will die Stadt den Haushalt vorlegen. Doch längst wirft er seine langen Streit-Schatten voraus. Bliebe es bei den jetzigen Plänen, würde allen in den letzten beiden Jahren neu geschaffenen Angebote vor das Aus.

28.08.2016
Anzeige