Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Tafel zurück in Klotzsche - Neue Ausgabestelle wird am Dienstag eröffnet
Dresden Lokales Tafel zurück in Klotzsche - Neue Ausgabestelle wird am Dienstag eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 09.09.2015
Anzeige

Franziskus Xaverius, Darwinstraße 19, Lebensmittelspenden an Bedürftige verteilt. "Wir freuen uns, unsere Arbeit in Klotzsche fortsetzen zu können", sagt Dr. Edith Franke, Vorsitzende und Gründerin des Dresdner Tafel e.V. Der bisherige Standort im Stadtteil auf dem Göhrener Weg musste vor zwei Monaten, schon etwa ein Jahr nach der Eröffnung, wegen Sanierungsarbeiten des Wohngebietes geschlossen werden.

Die Suche nach einem neuen Domizil erwies sich als schwierig. Ein Angebot des Ortsamtsleiters Klotzsche, ins Rathaus zu ziehen, wurde nach einigen Überlegungen aufgrund der großen Öffentlichkeit abgelehnt. "Zu viel Publikumsverkehr ist für uns ungünstig. Wir möchten, dass die Bedürftigen sich wohlfühlen können", begründet Franke die Entscheidung.

Das ruhig gelegene Gemeindehaus, das die Kirche von sich aus angeboten habe, sei dagegen der ideale Ort. Es liegt weniger zentral und bietet genügend Lagerraum für Lebensmittel und Parkmöglichkeiten. Und: Es ist ein schöner Ort, um sich aufzuhalten. Nicht zuletzt sei jede Ausgabestelle schließlich auch ein Ort der Gemeinschaft, wo Bedürftige sich treffen und untereinander auszutauschen können.

Damit gibt es im Stadtgebiet inzwischen neun Zweigstellen der Dresdner Tafel, die wöchentlich um die 13 000 Personen versorgen. Dazu zählen auch direkt belieferte Privatpersonen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mobil sind, sowie verschiedene soziale Einrichtungen. Lebensmittelspenden erhält der gemeinnützige Verein inzwischen von beinahe allen Großhändlern der Stadt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.03.2014

rei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vermietern droht die nächste Leerstandswelle. Vor allem in Kleinstädten dünn besiedelter Regionen bringen Abwanderung und Überalterung private Hauseigentümer in der Bredouille.

09.09.2015

wer nicht unter klaustrophobischen Anwandlungen leidet, wird wohl spätestens mit dem Großeinkauf unter beiden Armen dem Aufstieg per Muskelkraft aus dem Weg gehen und den Fahrstuhl wählen.

09.09.2015

Seit Wochen können wir uns in Dresden über frühlingshaftes Wetter freuen. Einen Winter, der diesen Namen auch verdient, gab es nicht. Für gute Stimmung sorgt das nicht nur bei allen Sonnenanbetern, sondern auch bei der Stadt.

09.09.2015
Anzeige