Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales TU Dresden tritt dem Bundesverband IT-Sicherheit bei
Dresden Lokales TU Dresden tritt dem Bundesverband IT-Sicherheit bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 11.04.2017
Hörsaalzentrum TU Dresden Quelle: dpa
Dresden

Die TU Dresden ist dem Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) beigetreten. Ausschlaggebend für die Mitarbeit der Technischen Universität ist vor allem die fortgeschrittene Forschung im Bereich Datenspeicherung, -verarbeitung und –übermittlung. Der Beitritt zum Bundesverband ermöglicht außerdem eine engere Kooperation zwischen Wissenschaft, Ausbildung und Unternehmen.

„Der Beitritt der TU Dresden ist eine fachliche und institutionelle Bereicherung mit wechselseitigem Nutzen“, sagt Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Vorsitzender von TeleTrusT. „Als interdisziplinäres Netzwerk ist der Bundesverband IT-Sicherheit sehr daran interessiert, Forschung, Industrie, Beratung und Verwaltung zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit zusammenzuführen."

Für die TU Dresden stellt vor allem die Gewährleistung der Cybersicherheit eine zentrale Herausforderung dar. „Verfügbarkeit, Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit von Daten sind existenzielle Voraussetzungen für Exzellenz in Forschung und Lehre“, so Jens Syckor, IT-Sicherheitsbeauftragter der TU Dresden. „Durch die Mitgliedschaft im TeleTrusT wird die TU Dresden strategisch und operativ profitieren, in dem sie Zugang zum größten Kompetenznetzwerk zur IT-Sicherheit in Deutschland erhält.“

mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Eier im Filmnächte-Look sind seit dem heutigen Dienstag am Elbufer versteckt. Auf die glücklichen Finder warten unter anderem zwei Tickets für die ausverkaufte Kaisermania 2017 und das neue Album der Pet Shop Boys.

11.04.2017

Am Mittwoch hebt zum 50. Mal ein Airbus A380 am Flughafen Dresden ab. Die Maschine der Air France soll gegen 12.30 Uhr starten, sagte Flughafensprecher Christian Adler. Das größte Passagierflugzeug der Welt mit 516 Sitzplätzen wird allerdings ohne Passagiere in die Luft gehen.

12.04.2017

Die Pläne des Großvermieters Vonovia, Neubauten auf Grünflächen an der Seidnitzer Straße zu errichten, sind höchst umstritten. Mieter und Anwohner fürchten gravierende Auswirkungen auf das Stadtklima. Die DNN stellte Martina Pansa, Regionalgeschäftsführerin Südost der Vonovia, drei Fragen zum Vorhaben.

11.04.2017