Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales TU Dresden misst Radstrecken für Verkehrsplanung
Dresden Lokales TU Dresden misst Radstrecken für Verkehrsplanung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 08.05.2018
Radfahrer fahren am Ufer der Elbe vor der Kulisse der Dresdner Altstadt an blühenden Bäumen entlang. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Von Montag, 18. Juni, bis Sonntag, 8. Juli, können die Dresdner wieder Radelkilometer sammeln. Unter dem bekannten Motto „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ nimmt Dresden nun schon zum achten Mal an der internationalen Kampagne teil. Alle, die in Dresden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, sind eingeladen, beim Stadtradeln mitzumachen. Interessierte können sich unter www.stadtradeln.de/dresden anmelden. Im vorigen Jahr richtete sich die Aktion besonders an die Dresdner Schulen. Die Siegerschule erhielt eine Prämie von 250 Euro. In diesem Jahr können die Schulen erneut teilnehmen.

Im Rahmen des Förderprojektes „MOVEBIS“ hat die TU Dresden in Kooperation mit dem Klima-Bündnis und der Cyface GmbH außerdem eine App für das Stadtradeln entwickelt. Die geradelten Strecken lassen sich mit dem Global Position System (GPS) direkt verfolgen. Eine Kommentarfunktion erlaubt den Teams miteinander zu chatten, um sich zum Beispiel für gemeinsame Touren zu verabreden. Aus den Daten gewinnt die TU Dresden im Rahmen des Forschungsprojektes Erkenntnisse über den Radverkehr, nicht nur in Dresden. So entstehen planungsrelevante Verkehrsdaten, die die Forscher allen Stadtradel-Kommunen zur Verfügung stellen. Die Stadtradel-App steht kostenfrei zur Verfügung. Informationen zur App und dem Forschungsprojekt sind auf www.stadtradeln.de/dresden zu finden.

Von kbj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freistaat will landesweit das Ehrenamt weiter fördern. Dazu kann auch Dresden Geld vom Land erhalten. Über die Verteilung denkt die Stadt noch nach.

08.05.2018

Zum zweiten Mal soll diesen Sommer in Dresden eine Radnacht vom ADFC veranstaltet werden. Der Fahrradclub benötigt dafür bis Ende Mai noch zahlreiche Spenden.

08.05.2018

Der Fortbestand der Natur- und Umweltschule Dresden (NUS) ist akut gefährdet. Im Prozess vor dem Oberverwaltungsgericht Bautzen über die Genehmigung für die seit 2012 bestehende Freie Schule wurde am Vormittag ein Gutachten erörtert, dass dem Konzept keine Genehmigungsfähigkeit attestiert.

08.05.2018
Anzeige