Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sukuma lobt Filmpreis zum Thema „Teilen“ aus
Dresden Lokales Sukuma lobt Filmpreis zum Thema „Teilen“ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 20.09.2016
Kameramann Uwe Nadler bei den Dreharbeiten zum Sukuma Award 2015, im Hintergrund Regisseur Thomas Frick und Schauspielerin Annedore Bauer Quelle: Sukuma arts e.V.
Anzeige
Dresden

Der Verein „Sukuma arts“ schreibt den Dresdner Filmpreis „Sukuma Award“ aus. Das Thema lautet „Teilen“ als eine Möglichkeit für einen ressourcenschonenden Umgang mit Konsumgütern. Alle Dresdner sind noch bis Ende November aufgerufen, ihre Idee für einen Spot zum Thema unter www.sukuma-award.de einzureichen. Als Gewinn winkt die professionelle Umsetzung der Siegeridee. „Es geht nicht darum, ein fertiges Drehbuch vorzulegen“, erklärt die Projektkoordinatorin Franziska E. Pschera. „Vielmehr sollen die Teilnehmenden einen kreativen und emotionalen Zugang finden, der dann gemeinsam mit den Initiatoren und einem professionellen Team ausgearbeitet wird.“

Unter dem Motto „Du kaufst mehr als du denkst“ macht der Filmpreis auf die Probleme bei der Herstellung unserer Konsumgüter aufmerksam. Etwa 10 000 Gegenstände besitzt jeder Europäer durchschnittlich und viele davon werden fast nie benutzt.

Weitere Infos unter www.sukuma-award.de

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Auszug aus dem Hotel Mama gestaltet sich manchmal schwieriger als gedacht und vor allem die plötzlichen Kosten, wie Miete, Strom und Internet überfordern viele junge Erwachsene.

20.09.2016

Vom 20. bis zum 22. September findet in der Verbraucherzentrale am Fetscherplatz die „Aktionswoche Immobilien“ statt.

20.09.2016

Am 21. September findet 19 Uhr eine Lesung mit dem Kriegsreporter Randy Braumann in der Städtischen Bibliothek Dresden-Klotzsche statt.

20.09.2016
Anzeige