Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Studie: „Pegida“-Proteste zeigen Zukunftsängste
Dresden Lokales Studie: „Pegida“-Proteste zeigen Zukunftsängste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 09.09.2015
Die «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» (Pegida). Quelle: Arno Burgi

„Die aktuell hochkochenden Sorgen vor Überfremdung nähren sich vor allem aus der Angst der Ostdeutschen vor einer zunehmenden Kriminalität (62 Prozent), unsicheren Renten (56 Prozent) und der immer größer werdenden Schere zwischen Arm und Reich (59 Prozent)“, erklärte zebra-Geschäftsführer Ralf Sippel am Montag in Dresden. Im Westen waren die Vergleichswerte bei Kriminalität (52 Prozent) und der Kluft zwischen Arm und Reich (55 Prozent) geringer. Sorgen um die Rente machten sich dort aber sogar 59 Prozent der Befragten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer am Sonntagnachmittag den Weg vom Hauptbahnhof aus über die Prager Straße zum Altmarkt einschlagen wollte, musste dafür etwas mehr Zeit als üblich einplanen.

09.09.2015

Wenn Weihnachten so dicht vor der Tür steht, werden Gaben gern schon mal vorfristig verteilt. Im konkreten Fall wurden sie zumindest fest versprochen, so dass die Beschenkten in spe stolz vorführen konnten, was sie mit dem Geschenk anfangen.

09.09.2015

25 Jahre sind seit der politischen Wende in der ehemaligen DDR vergangen. Seitdem hat sich in Dresden unglaublich viel verändert. Große Brachen verschwanden, einst marode Stadtviertel bieten heute eine hohe Lebensqualität.

09.09.2015