Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Studentendemo und Friedensgebet am 23. Januar in Dresden
Dresden Lokales Studentendemo und Friedensgebet am 23. Januar in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 12.01.2017
Studenten im Hörsaalzentrum der TU Dresden Quelle: dpa
Dresden

Der Studentenrat der TU Dresden organisiert am 23. Januar eine „Demo für eine offene Gesellschaft“. Die Studenten wollen sich mit der Aktion „platten Vorurteilen, plumper Menschenfeindlichkeit und hässlichem Rassismus entgegenstellen“. Im Aufruf heißt es: „Wir jungen Leute wünschen uns Toleranz und Weltoffenheit! Wir jungen Leute brauchen Internationalität. Wir jungen Leute müssen am deutlichsten unsere modernen Ideal verteidigen!“ Auch TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen kündigt in einer Videobotschaft an, an der Demonstration, die um 18 Uhr auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum an der Bergstraße beginnt, teilzunehmen.

Eine Videobotschaft von Prof. Müller-Steinhagen! Wir hoffen, dass sich viele Dresdenerinnen und Dresdener am 23.01. an der Demo für eine offene Gesellschaft beteiligen und gemeinsam für Toleranz und Menschlichkeit einstehen! Alle sind herzlich dazu eingeladen! #dd2301

Gepostet von WHAT - StuRa TUD am Mittwoch, 11. Januar 2017

Die Studenten sind nicht die Einzigen, die sich am 23. Januar für Weltoffenheit einsetzen. Um 17 Uhr lädt die Initiative „Erhebet Eure Herzen!“, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern des Dresdner Kreuzchores, zu einem ökumenischen Friedensgebet in die Kreuzkirche. Im Anschluss soll in der Umgebung der Kirche eine Kundgebung stattfinden.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mohamed S. und seine Lebensgefährtin Michaela waren am Abend des 4. Juni 2016 dabei, den Geburtstag ihrer kleinen Tochter vorzubereiten. Doch plötzlich wurde geschossen. Der Schütze soll Tomy K. gewesen sein. Wegen gefährlicher Körperverletzung muss er sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten.

12.01.2017

Die Dresdner Grünen haben ihre beiden Direktkandidaten für die Bundestagswahl nominiert. Sie versprechen sich davon auch Aufwind für das Gesamtergebnis der Partei in Sachsen.

12.01.2017

Auch in diesem Jahr macht wieder der Chinesische Nationalcircus auf seiner Europatournee in Dresden Halt. Vom 31. Januar bis 5. Februar wird das Weltklasse-Artistenensemble aus dem Reich der Mitte unter dem Motto „The Grand Hongkong Hotel“ in acht Aufführungen seine Gäste verzaubern.

12.01.2017