Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Studenten fordern Korrekturen in der sächsischen Hochschulpolitik
Dresden Lokales Studenten fordern Korrekturen in der sächsischen Hochschulpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 09.09.2015
Bereits vor der Wahl hatten die Studenten eine Petition mit ihren Forderungen im Landtag eingereicht. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

„Vor den Wahlen wurde uns sowohl seitens Bündnis 90/Die Grünen als auch vonseiten der SPD zugesichert, dass die hochschulpolitischen Fehlleistungen der schwarz- gelben Koalition korrigiert werden“, erklärte Adelheid Noack, Sprecherin der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) am Mittwoch.

Die Forderungen der Studenten dürften nicht unter den „(Küchen)Tisch“ fallen, hieß es in Anspielung auf SPD-Chef Martin Dulig, der Wahlkampf an seinem Küchentisch gemacht hatte. Als Leitfaden fügte die KSS einen 10-Punkte-Plan hinzu. Unter Punkt 1 wird die Rücknahme aller seit 2010 vollzogenen und geplanten Stellenkürzungen an Hochschulen gefordert. Außerdem verlangt die studentische Interessenvertretung eine Verdoppelung der Zuschüsse für die vier Studentenwerke in Sachsen auf mindestens 11,8 Millionen Euro.

Weitere Punkte betreffen unter anderem eine bessere Grundfinanzierung der Hochschulen, flexible Studiengänge und ein Ende prekärer Beschäftigungsverhältnisse unterhalb einer Professur. Alle studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte sollten in den Tarifvertrag der Länder aufgenommen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon zum zehnten Mal organisiert der Gewerbeverein "Nürnberger Ei e.V." unter der Leitung von Goldschmied Henning Lehmann das Stadtteilfest am Ei. "Das Besondere ist, dass wir kontinuierlich seit zehn Jahren durchhalten", freut sich Lehmann.

09.09.2015

Die EnergieVerbund Arena in Dresden hat wieder ein intaktes Dach. Wie die Stadt Dresden am Dienstag mitteilte, ist die Reparatur des Ballspielhallendaches komplett.

09.09.2015

Trotz aller Meckerei: In Sachen Kinderbetreuung ist Dresden bundesweit Spitzenreiter. In keiner anderen Großstadt lässt sich Arbeit und Familie so gut vereinbaren, sind Kinder aus armen Familien so gut in den frühkindlichen Bildungseinrichtungen aufgehoben.

09.09.2015
Anzeige