Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Studenten der Evangelischen Hochschule Dresden besonders zufrieden
Dresden Lokales Studenten der Evangelischen Hochschule Dresden besonders zufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Die Studenten der Evangelischen Hochschule Dresden sind besonders zufrieden. (Symbilbild) Quelle: dpa

Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung in der Kindheit sowie Pflegewissenschaften – in allen drei Bereichen seien die Studierenden der ehs überdurchschnittlich zufrieden mit der Qualität der Lehre an ihrer Hochschule. Dies zeigen die Ergebnisse des Studienqualitätsmonitors 2014, bei dem das DZHW bundesweit unter Studierenden die Zufriedenheit mit der Studienqualität und den Studienbedingungen an ihren Hochschulen erfragt.

Die Studierenden der ehs zeigen sich sowohl mit der Betreuung durch die Lehrenden, mit der fachlichen Qualität der Lehrveranstaltungen sowie mit den Service- und Beratungsleistungen der Hochschule sehr zufrieden. Die von den Studierenden hierfür vergebenen Noten liegen nach Angaben der ehs deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt der Fachhochschulen.

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die umstrittene Übernachtungssteuer für Besucher der Stadt kommt voran. „Den Antrag haben wir noch vor Weihnachten eingebracht“, erklärte die tourismuspolitische Sprecherin und Fraktionsvorsitzende, Christiane Filius-Jehne, auf DNN-Anfrage.

09.09.2015

In der Dresdner Frauenkirche steht in der nächsten Woche der alljährliche Großputz an. Vom kommenden Montag an bleibe das Gotteshaus fünf Tage wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten geschlossen, teilte die Stiftung Frauenkirche am Donnerstag mit.

09.09.2015

Die sächsische AfD-Landtagsfraktion und das islamkritische Pegida-Bündnis loten mögliche politische Gemeinsamkeiten aus. Die Landes- und Fraktionsvorsitzende Frauke Petry bestätigte am Mittwochabend, dass ein ursprünglich für den Abend im Landtagsgebäude geplantes Treffen bereits zuvor andernorts stattgefunden habe.

09.09.2015