Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenbahnumleitung aufgrund von Gleisrepartur in der Freiberger Straße
Dresden Lokales Straßenbahnumleitung aufgrund von Gleisrepartur in der Freiberger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 07.06.2016
Quelle: Archiv
Dresden

Aufgrund einer Gleisreparatur auf der Freiberger Straße kommt es am Wochenende zu Umleitungen. Die Linien 7 und 12 werden von Freitag ab 18 Uhr bis zum kommenden Montag um 3.15 Uhr zwischen der Ammonstraße bzw. Postplatz und der Kesselsdorfer Straße über Bahnhof Mitte und der Löbtauer Straße umgeleitet, teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe mit.

Die Fahrt mit der Buslinie 61 aus der Richtung Weißig bzw. dem Fernsehturm wird in diesem Zeitraum in Löbtau am Ebertplatz enden. Allerdings wird ein Anliegerbus als Linie „E“ am Samstag und Sonntag zwischen 8 und 21 Uhr zwischen Postplatz und der Rosenstraße zur Erschließung der Wohngebiete zur Verfügung stehen.

Grund hierfür ist unter anderem die Beseitigung einer sogenannten „Pumpstelle“ auf dem Kreuzungsbereich der Freiberger mit der Tharandter Straße. Das ist ein Schienenstück, welches beim Überfahren zu einer Durchbiegung führen könnte. Während Pumpstellen für den Fahrgastbetrieb ungefährlich sind, besteht die Gefahr von Folgeschäden.

Zudem saniert das Straßen- und Tiefbauamt Dresden die Auffahrt zur Brückenrampe Nossener Brücke. Zwar kann der Autoverkehr an den Baustellen vorbeifahren, das Abbiegen von der Nossener Brücke links in Richtung Kesselsdorfer Straße ist aber nicht möglich. Hierfür wird eine Umleitung ausgeschildert.

Von Marie Zoe Vanherpe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sächsische Wissenschaftler wollen in einem interdisziplinären Verbund die Integration von Flüchtlingen und die Wirkung von Fremdenfeindlichkeit erforschen. Das Forschungsnetzwerk soll die dazu bisher getrennt geführten Forschungsaktivitäten zusammenführen.

07.06.2016

Dresden ist heute weit besser als zur Jahrhundertflut 2002 vor Hochwasser geschützt. Während sich die Schutzlinien im Dresdner Westen bald schließen, bleibt der Osten der Stadt auf Jahre noch ungeschützt gegen Jahrhundert-Elbfluten.

07.06.2016

In etwa drei Monaten ist die Albertbrücke fertig. Das zeigen die Bauplanungen der Stadt für Ende August. Für diese Zeit ist der Gleiswechsel der Straßenbahn avisiert, so dass die Bahnen dann auf den ihnen tatsächlich zugedachten Gleisen über die Brücke fahren. Dann stehen noch Restarbeiten an.

07.06.2016