Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenbahnmuseum Dresden öffnet am Wochenende
Dresden Lokales Straßenbahnmuseum Dresden öffnet am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 07.04.2017
Am Wochenende sind viele historische Bahnen unterwegs, darunter auch der Hecht. Quelle: Straßenbahnmuseum Dresden
Dresden

Am Sonnabend und Sonntag öffnet das Straßenbahnmuseum Dresden wieder seine Hallen für die Besucher in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Es sind diverse Abfahrten mit historischen Fahrzeugen geplant, darunter Rundfahrten mit dem großen Hechtwagenzug durch die Innenstadt (Abfahrten stündlich zwischen 11 und 16 Uhr), Rundfahrten mit der Kinderstraßenbahn „Lottchen“ (Abfahrten 11.15/13.15/15.15 Uhr) und Rundfahrten mit einem historischen Leipziger Ikarus-Gelenkbus 280 (Abfahrten stündlich zwischen 10.45 und 15.45 Uhr).

Außerdem kommt seit Jahren mal wieder der „Gotha-Dreiwagenzug“ aus den Jahren 1960, 1956 und 1959 zum Einsatz. Bis 1985 war er unter anderem auf der Linie 4 bis Pillnitz unterwegs, am Wochenende fährt er zwischen 10.30 Uhr und 15.30 Uhr stündlich nach Radebeul-Ost und zurück. Alle Sonderfahrten kosten 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, für die Kinderstraßenbahn werden 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro fällig. Zudem sind Tatra-Bahnen auf der Zubringerlinie 16 halbstündlich zwischen Postplatz und dem Straßenbahnmuseum am Betriebshof Trachenberge im Einsatz. Tickets kosten den üblichen Tarif des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO).

Zum Rahmenprogramm gehören ein Auftritt eines Mädchenspielmannszugs (Sa. 10 Uhr) und ein Vortrag mit seltenen historischen Aufnahmen aus der Dresdner Verkehrsgeschichte aus den Jahren 1970 bis 1989 auf einer Großbildleinwand (Sa./So. 11 Uhr).

Für alle Fans der kleinen Bahnen ist der Modellstraßenbahnclub Dresden mit seiner Anlage im Straßenbahnmuseum zu Gast. Für Kinder wird ein Museumskinderrätsel sowie Kinderschminken angeboten. Und selbstverständlich können alle Besucher die historischen Bahnen und die Museumswerkstatt besichtigen. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Eine Familienkarte ist für 7 Euro zu haben.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

27 Erdkröten, sechs Grasfrösche, zwölf Springfrösche, drei Knoblauchkröten und acht Teichmolche vor dem Verkehrstod gerettet. Das ist die bisherige Bilanz der diesjährigen Amphibienschutzaktion am Silbersee vor den Toren Klotzsches. Etwa 15 Naturfreunde haben bis Anfang April Frösche und Kröten über die Straße getragen.

07.04.2017

Das Bundesforschungsministerium investiert bis 2020 rund 100 Millionen Euro in die sächsische Mikroelektronik-Forschung. Weitere 300 Millionen Euro verteilen sich an andere Institute außerhalb Sachsens. Damit will der Bund der EU schon mal ein noch größeres Förderprogramm für die sächsische Halbleiter-Industrie schmackhaft machen.

07.04.2017
Lokales Mutter eines Gefangenen musste sich ausziehen - Vorwurf der Schikane und Erniedrigung gegen JVA Dresden

Erneut werden schwere Vorwürfe gegen die JVA Dresden am Hammerweg laut. Angelika Scholz, die Mutter eines Gefangenen, musste sich am 30. März vor den Augen von zwei hinzu gerufenen weiblichen Polizeibeamten komplett entkleiden.

06.04.2017