Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Straßenbahnmuseum Dresden öffnet am Wochenende

Sonderfahrten mit historische Bahnen Straßenbahnmuseum Dresden öffnet am Wochenende

Am Sonnabend und Sonntag öffnet das Straßenbahnmuseum Dresden wieder seine Hallen für die Besucher in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Es sind diverse Abfahrten mit historischen Fahrzeugen geplant, darunter Rundfahrten mit dem großen Hechtwagenzug durch die Innenstadt.

Voriger Artikel
Konkurrenz für Dresden: Tschechischer Hauptstadtflughafen will massiv expandieren
Nächster Artikel
Dresdner Schwebebahn gleitet ins Digitalzeitalter

Am Wochenende sind viele historische Bahnen unterwegs, darunter auch der Hecht.

Quelle: Straßenbahnmuseum Dresden

Dresden. Am Sonnabend und Sonntag öffnet das Straßenbahnmuseum Dresden wieder seine Hallen für die Besucher in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Es sind diverse Abfahrten mit historischen Fahrzeugen geplant, darunter Rundfahrten mit dem großen Hechtwagenzug durch die Innenstadt (Abfahrten stündlich zwischen 11 und 16 Uhr), Rundfahrten mit der Kinderstraßenbahn „Lottchen“ (Abfahrten 11.15/13.15/15.15 Uhr) und Rundfahrten mit einem historischen Leipziger Ikarus-Gelenkbus 280 (Abfahrten stündlich zwischen 10.45 und 15.45 Uhr).

Außerdem kommt seit Jahren mal wieder der „Gotha-Dreiwagenzug“ aus den Jahren 1960, 1956 und 1959 zum Einsatz. Bis 1985 war er unter anderem auf der Linie 4 bis Pillnitz unterwegs, am Wochenende fährt er zwischen 10.30 Uhr und 15.30 Uhr stündlich nach Radebeul-Ost und zurück. Alle Sonderfahrten kosten 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, für die Kinderstraßenbahn werden 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro fällig. Zudem sind Tatra-Bahnen auf der Zubringerlinie 16 halbstündlich zwischen Postplatz und dem Straßenbahnmuseum am Betriebshof Trachenberge im Einsatz. Tickets kosten den üblichen Tarif des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO).

Zum Rahmenprogramm gehören ein Auftritt eines Mädchenspielmannszugs (Sa. 10 Uhr) und ein Vortrag mit seltenen historischen Aufnahmen aus der Dresdner Verkehrsgeschichte aus den Jahren 1970 bis 1989 auf einer Großbildleinwand (Sa./So. 11 Uhr).

Für alle Fans der kleinen Bahnen ist der Modellstraßenbahnclub Dresden mit seiner Anlage im Straßenbahnmuseum zu Gast. Für Kinder wird ein Museumskinderrätsel sowie Kinderschminken angeboten. Und selbstverständlich können alle Besucher die historischen Bahnen und die Museumswerkstatt besichtigen. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Eine Familienkarte ist für 7 Euro zu haben.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.