Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenbahngleise zwischen Pirnaischem Platz und Georgplatz gesperrt
Dresden Lokales Straßenbahngleise zwischen Pirnaischem Platz und Georgplatz gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 28.06.2018
Das Luftbild zeigt oben links die Abzweigung auf dem Georgplatz, die Bauleute im Auftrag der DVB ab Montag austauschen wollen. Quelle: Jürgen-M. Schulter/Archiv
Dresden

Für die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ist es so etwas wie die Operation am offenen Herzen: Pünktlich zum Ferienbeginn stehen ab Montag Gleisarbeiten zwischen Pirnaischem Platz und Georgplatz – einem der wichtigsten Knotenpunkte im Dresdner Streckennetz – an. Bis zum 13. Juli ist deswegen die Nord-Süd-Achse in die Innenstadt gesperrt. Betroffen sind Straßenbahnen der Linien 3, 7, 8, 9 und 12.

Trams der Linie 3 werden über die Marienbrücke, den Postplatz und die Prager Straße umgeleitet. Straßenbahnen der Linie 7 verkehren in der Bauzeit über den Pirnaischen Platz (Haltestelle der Linien 1, 2 und 4 an der Wilsdruffer Straße), den Postplatz und die Freiberger Straße. Die Linie 12 fährt über den Pirnaischen Platz und den Altmarkt zum Postplatz (Haltestelle der Linien 1, 2 und 4).

Die Linien 8 und 9 werden geteilt. Die „8“ fährt einerseits zwischen Hellerau und Carolaplatz und andererseits zwischen Prohlis und Hauptbahnhof. Die Linie 9 verkehrt zwischen Kaditz und Neustädter Markt und im anderen Streckenast zwischen Prohlis und Hauptbahnhof. Für die Fahrt zwischen Hauptbahnhof und Prager Straße /Postplatz empfehlen die DVB die Linien 3, 6 und 11. Die Buslinien 62 und 75 halten am Pirnaischen Platz an den Haltestellen des Regionalverkehrs an der St. Petersburger Straße.

Während der Streckensperrung wird eine doppelgleisige Abzweigung auf dem Georgplatz ausgewechselt. Dort haben DVB-Mitarbeiter bereits im vergangenen Jahr die Abzweigung in Richtung Hauptbahnhof ausgewechselt. Anders als 2017 werden in diesem Jahr laut DVB aber keine Straßensperrungen benötigt. Außerdem bessern Arbeiter die Gleisüberfahrt über die Kreuzstraße aus. Zudem wollen die Bauleute einige Borde, Entwässerungskästen und Kleinschäden reparieren. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 600 000 Euro.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Zuge der umfassenden Sanierung an der Augustusbrücke kündigt sich die nächste Vollsperrung des Terrassenufers an. Vom 13. Juli bis zum 16. Juli wird die Straße voraussichtlich das nächste Mal nicht zu befahren sein. Bei Leitungsarbeiten in der Neustädter Rampe wurde außerdem ein Teil der romanischen Stadtbrücke entdeckt und sorgt nun für Verzögerungen.

28.06.2018

Die Wirtschaft brummt, die Gewerbeflächen werden knapp in Dresden. Einer Erbengemeinschaft mit familiären Wurzeln in Kauscha ist jetzt gelungen, die Weichen für ein Gewerbegebiet zu stellen, das Grundstücke für Handwerker und kleinere Unternehmen bietet.

28.06.2018

Mit einem Konzert der Band Queens of the Stone Age sind die Filmnächte am Elbufer am Mittwochabend lautstark in ihre neue Saison gestartet. Bis zum 26. August sind fast 100 Veranstaltungen auf der Neustädter Uferseite zwischen der Carola- und Augustusbrücke geplant.

28.06.2018