Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenbahnen fahren auf der Königsbrücker Straße in Dresden verkürzt
Dresden Lokales Straßenbahnen fahren auf der Königsbrücker Straße in Dresden verkürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 08.01.2017
Symbolbild. Quelle: Archiv
Dresden

Am Dienstag und Mittwoch fahren Straßenbahnen der Linien 7 und 8 tagsüber verkürzt. Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) am Sonntag mitteilten, enden beide Linien in Richtung Weixdorf beziehungsweiße Hellerau in der Zeit von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr an der Haltestelle „Hellersiedlung“. Von dort fahren Ersatzbusse als EV 7 und EV 8 weiter nach Weixdorf oder Hellerau.

Grund der Streckenverkürzung sind Bauarbeiten am Versorgungsleitungsnetz, die die Drewag am nördlichen Abschnitt der Königsbrücker Straße geplant haben. Die Straßenbahnsperrung wird gleichzeitig genutzt, um im Auftrag der DVB an der Station „Infineon Süd“ mit einem Grünverschnitt den Bau der neuen Gleisschleife vorzubereiten.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist keine Erfolgsgeschichte, die Gründer Richard Friedrich erzählt. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Bei der „Fuck Up Night“ im Dresdner Parkhotel geht es nicht um wirtschaftliche Erfolge. Es geht um Pleiten, Pannen und Versagen.

08.01.2017

Im Jobcenter Dresden soll am 3. April 2017 nun auf die elektronische Aktenführung „eAKte“ umgestellt werden. Wie das genau umgesetzt wird, was die eAKte für Vorteile hat und auch welche Folgen das für die Kunden haben wird, erfuhren wir im Gespräch mit Geschäftsführer Jan Pratzka und Einführungskoordinatorin Regine Thielmann.

08.01.2017

Das Neujahrssingen der Dresdner Musikszene hat sich auch 2017 als große Party erwiesen. Am Freitagabend und am Samstagabend füllten diverse Szenegrößen die Bühne im alten Schlachthof zum Motto „All we need is love“.

09.01.2017