Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Straßenbahnen 1, 9 und 13 der Dresdner Verkehrsbetriebe fahren verkürzt

Fahrleitungsarbeiten an der Prohliser Allee am Montag und Dienstag Straßenbahnen 1, 9 und 13 der Dresdner Verkehrsbetriebe fahren verkürzt

Die Straßenbahnen der Linien 1, 9 und 13 fahren am Montag und Dienstag zwischen 8 und 20 Uhr verkürzt. Der Grund sind Fahrleitungsarbeiten an der Prohliser Allee, wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen.

Voriger Artikel
Parkplatz am Blauen Wunder bleibt Zankapfel
Nächster Artikel
Zwei Dresdner für Webvideopreis Deutschland 2017 nominiert

Symbolbild.

Quelle: Archiv/Oliver Killig

Dresden. Die Straßenbahnen der Linien 1, 9 und 13 fahren am Montag und Dienstag zwischen 8 und 20 Uhr verkürzt. Der Grund sind Fahrleitungsarbeiten an der Prohliser Allee, wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen. In Bauzeit enden alle drei Linien am Albert-Wolf-Platz. Die Linie 1 fährt als Linie 13 weiter über Reick nach Kaditz, die „9“ endet im Straßenbahnhof Reick und die „13“ wird zur „1“ und fährt weiter nach Leutewitz. Zwischen der Haltestelle „Trattendorfer Straße“ und dem Endpunkt Prohlis fahren Busse als Ersatzverkehr EV9/13.

Die Tagessperrungen ermöglichen die Inbetriebnahme neuer Masten entlang der Prohliser Allee. Diese wurden im Vorfeld bereits aufgestellt. Jetzt werden die Ausleger, an denen die eigentliche Fahrleitungsanlage befestigt ist, von den alten an die neuen Masten angebaut. Danach folgen die Justierung des Fahrdrahtes und das Nachspannen des Kettentragwerkes. Die alten Masten werden zu einem späteren Zeitpunkt abgerissen.

Parallel dazu wird am Endpunkt Prohlis eine so genannte Pumpstelle beseitigt. Dabei handelt es sich um ein Schienenstück, das sich beim Überfahren durch eine Straßenbahn durchbiegen kann. Für den Fahrgastbetrieb ist das nicht gefährlich. „Pumpstellen“ müssen aber wegen möglicher Folgeschäden am Gleis regelmäßig repariert werden. Während der Bauarbeiten ist der P+R-Parkplatz in der Gleisschleife Prohlis von Montag bis Mittwoch durchgängig gesperrt. Nur die Busse können dort noch wenden. Weitere Einschränkungen für den Autoverkehr sind nicht zu erwarten.

Der Arbeiten an der Fahrleitung kosten insgesamt etwa 70 000 Euro. Dazu kommen etwa 10 000 Euro für die Gleisinstandhaltung am Endpunkt Prohlis. Das Geld stammt aus dem Budget der DVB für die laufende Instandhaltung der Infrastruktur.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.