Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Straßenaktion in Dresden gegen Hungersnot
Dresden Lokales Straßenaktion in Dresden gegen Hungersnot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 03.06.2017
In Dresden war das Bündnis durch die Hilfsorganisation arche noVa vertreten. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Mit bundesweiten Straßenaktionen – auch auf dem Neumarkt vor der Dresdner Frauenkirche – hat das Bündnis „Gemeinsam für Afrika“ am Freitag auf die dramatische Hungerkatastrophe in Afrika aufmerksam gemacht und zu Spenden aufgerufen. Mittels einer riesigen Karte, die den Kontinent zeigt, wurde das Ausmaß der Situation – mehr als 23 Millionen Männer, Frauen und vor allem Kinder in Afrika sind akut vom Hungertod bedroht – demonstriert. In Dresden war das Bündnis durch die Hilfsorganisation arche noVa vertreten.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Vom Bärenwalder See nach Dresden - Das Cherry Beach Festival zieht um

Aus Cherry Beach wird Cherry Town: Das Cherry Beach Festival 2017 wechselt vom Bärwalder See in die City. Über 65 Acts werden in vier Dresdner Clubs und Konzertlocations die Bühnen zum Beben bringen.

02.06.2017
Lokales Campingfreunde von überall her interessieren sich - Campingplatz Wostra in Dresden über Pfingsten restlos ausgebucht

Der Campingplatz Wostra in Dresden ist am Pfingstwochenende restlos ausgebucht. Wer in den Sommerferien den Campingplatz nutzen möchte, sollte sich spätestens jetzt ein Plätzchen sichern.

02.06.2017
Lokales Dresden hat 21,6 Millionen Euro zur Verfügung - Fördermittel für 500 neue Sozialwohnungen

Dresden erhält in diesem Jahr 21,6 Millionen Euro Fördermittel vom Freistaat für den Bau von Sozialwohnungen. Mit dem Geld können bis zu 500 Neubauwohnungen und bis zu 50 Umbauwohnungen finanziert werden, erklärte Sozialbürgermeisterin Kris Kaufmann (Die Linke).

02.06.2017
Anzeige