Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stellenabbau an sächsischen Hochschulen: An der HTW Dresden sind fünf Stellen weggefallen
Dresden Lokales Stellenabbau an sächsischen Hochschulen: An der HTW Dresden sind fünf Stellen weggefallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 09.09.2015
Der Rektor der HTW Dresden: Roland Stenzel. Quelle: Sebastian Kahnert

Wie Rektor Roland Stenzel am Donnerstag auf Anfrage von DNN-Online mitteilte, sind diese bereits weggefallen. Betroffen seien zwei Professorenstellen und sowie drei Mitarbeiterstellen.

Entlassen wurde jedoch niemand, es wurden laut Stenzel Stellen genutzt, die durch Renteneintritt oder Weggang frei geworden sind. An welchen Fakultäten die Stellen wegfielen, wollte Stenzel nicht mitteilten. „Die fachliche Zuordnung ist zufällig und von der Alterststruktur der Fakultäten abhängig“, sagte er. Den Wegfall könne man an der Dresdner Hochschule zunächst mit bis 2016 befristeten Stellen im Rahmen des Hochschulpaktes kompensieren. Die Qualität von Lehre und Forschung seien noch nicht betroffen. „Sollte der Stellenabbau in den nächsten Jahren so fortgesetzt werden, sind Einschränkungen im Studienangebot unvermeidlich“ prophezeit Stenzel.

Landesweit sollen 1042 Stellen bis 2020 wegfallen - so hat es der sächsische Landtag im Jahr 2010 beschlossen. Bis 2016 müssen zunächst 288 Stellen gestrichen werden.

fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Blumenschau „Dresdner Frühling im Palais“ steuert auf einen neuen Besucherrekord zu. Wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten, kamen bis zur Ausstellungshalbzeit rund 19.000 Schaulustige ins Palais im Großen Garten – deutlich mehr als erwartet.

09.09.2015

Das Rezept von 4000 Jahre altem Käse haben Forscher aus Sachsen rekonstruiert. Es handele sich um die ältesten bisher gefundenen Überreste eines Milchproduktes, teilte das Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden am Mittwoch mit.

09.09.2015

Menschen, Tiere, Sensationen! Unter diesem Motto feierten hunderte Dresdner am Faschingsdienstag im Dresdner Parkhotel den 10. Pichelmännel-Fasching. Das Motiv Zirkus stand im Mittelpunkt und so verwandelten sich die Säle im Hotel am Weißen Hirsch in eine bunte Welt voller Zelte, Tierkäfige und Luftballons.

09.09.2015