Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Starke Dresdner messen sich im Schottenrock
Dresden Lokales Starke Dresdner messen sich im Schottenrock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 03.09.2016
Die „Lords of Unicorn“  Quelle: S. Lohse
Dresden

 Spaß, Kraft und Schottenröcke: Athleten aus acht Teams haben sich am Samstag bei den vierten Dresdner Highland Games miteinander gemessen. In insgesamt sieben Disziplinen wurde ermittelt, wer sich besonders gut im Schottenrock schlägt.

Spaß, Kraft und Schottenröcke: Athleten aus acht Teams haben sich am Samstag bei den vierten Dresdner Highland Games miteinander gemessen. In insgesamt sieben Disziplinen wurde ermittelt, wer sich besonders gut im Schottenrock schlägt.

Auf dem Trümmerberg im Ostragehege kamen die meist aus Dresden stammenden Teilnehmer schnell ins Schwitzen. Ob beim Baumstammwerfen, beim Tauziehen oder im Hügellauf ging es vor rund 100 Schaulustigen zur Sache. Doch nicht alle Disziplinen sind typisch schottisch, geben die Organisatoren zu. Das Sackschlagen beispielsweise sei einfach ein riesengroßer Spaß.

Dem stimmten auch die „Lords of Unicorn“ zu, eines der Teams. „Es ist einfach ein Heidenspaß“, meint Franz ehrlich, der den „Clan“ am wettbewerbstag anführt. Sonst ist er Programmierer, an diesem Tag schlüpfen er und seine Freunde aber in den Schottenrock, haben die Clan-Fahne dabei und bemalen die Gesicher blau und weiß.

Einmal im Jahr macht die Gruppe hier mit, rein aus Spaß, erklärt Ehrlich. Seit drei Jahren sind die Herren der Einhörner inzwischen dabei, wenn auch ohne große Vorbereitung. „Wir sind nicht die Stärksten“, gibt er zu. Doch neben der nötigen Kraft für die Wettbewerbe zähle eben auch Technik, lacht er.

Für die kommenden Jahre haben er und seine Mitstreiter nur einen Wunsch: Nach der Hitze im diesen Jahr dürfe es endlich mal einen Wettkampftag im Matsch geben.

Von S. Lohse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtentwässerung Dresden GmbH investiert sechs Millionen Euro in den Gewässerschutz der Prießnitz und den hochwassersicheren Betrieb der Neustädter Kanalisation. Dafür wird in den kommenden Monaten das Kanalnetz im Bereich der Bautzner Straße, der Radeberger Straße, der Prießnitz- und der Forststraße neu angeordnet.

03.09.2016

Die Nachfrage nach Dresdner Christstollen ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Gingen 2000 noch rund eine Million über den Tisch, waren es im vergangenen Jahr knapp 3,8 Millionen. In diesem Jahr werden es knapp vier Millionen Dresdner Stollen sein.

03.09.2016

Als „Provokation in Beton“ hat die „Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden“ (GHND) das vom Investor KIB geplante „Moritzhaus“ an der Ecke von Frauenstraße und Galeriestraße kritisiert.

03.09.2016