Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadtrundfahrt bietet jetzt Touren zu Weihnachtshöhepunkten
Dresden Lokales Stadtrundfahrt bietet jetzt Touren zu Weihnachtshöhepunkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 09.11.2018
Der Weihnachtsbus macht Station auf dem Neumarkt. Quelle: Simone Schulter-Draffehn
Dresden

Durch Dresden kurvt jetzt ein Doppelstock-Stadtrundfahrtbus mit neuer Optik. Er ist strahlend Blau, mit Schneeflocken übersät und wünscht „Fröhliche Weihnachten“. Auf dem Heck ist der Weihnachtsmann in einem von Rentieren gezogenen Schlitten abgebildet, aus dem Geschenke purzeln. Auch innen werden Stadtrundfahrt-Gäste staunen, denn ihnen bietet sich eine Winterlandschaft unter leuchtendem Sternenhimmel. „Insgesamt 500 kleine Lämpchen wurden in der Decke des Busses verbaut“, so Diana Maatz, Geschäftsführerin der Stadtrundfahrt Dresden GmbH.

Das Unternehmen verfolgt natürlich einen ganz besonderen Zweck mit dem optisch auffälligen Fahrzeug. Denn es soll zu ganz besonderen Thementouren verlocken. Unter anderem die Rundfahrt „Dresdner Weihnachtsmärchen”. Sie bringt die Businsassen zu den festlichsten Plätzen der Stadt. Der Pflaumentoffel nimmt seine Fahrgäste dabei mit auf eine live moderierte Zeitreise - von Striezelkindern über Silberstraße und Neunerlei bis hin zum Schlagersänger Frank Schöbel. Auch für Firmen-Weihnachtsfeiern kann der Bus gemietet werden.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Winterdienst der Stadt Dresden hat die aktuellen Wetterdaten im Blick, um umgehend reagieren zu können, wenn der Winter kommt. 150 000 Euro stehen für das Räumen und Streuen des Elbradweges zur Verfügung.

09.11.2018

Lange war es still um den Fernsehturm. Geht nicht, zu teuer, hieß es. Das hat sich geändert: Aus Berlin kommen 12,8 Millionen Euro für die Sanierung des Wahrzeichens. SPD-Abgeordneter Thomas Jurk hat für die Mittel gekämpft.

08.11.2018
Lokales Dresdner Linke will Einvernehmen mit SPD und Grünen - Bekenntnis zum Ferdinandplatz

Mieten oder Bauen? Diese Frage stellen sich nicht nur Familien. Auch der Stadtrat muss sich entscheiden: Baut die Verwaltung ein neues Rathaus auf dem Ferdinandplatz? Oder mietet sie sich im World Trade Center ein? Die Tendenz geht klar in eine Richtung.

08.11.2018