Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadtreinigung entfernt Tauschbox in der Dresdner Neustadt – Ortsbeirätin ist sauer
Dresden Lokales Stadtreinigung entfernt Tauschbox in der Dresdner Neustadt – Ortsbeirätin ist sauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 09.09.2015
Quelle: Privat
Anzeige

Ohne Ankündigung und ohne Grund.“ Die Dresdnerin ist sich sicher, dass der Schrank zu keiner Behinderung auf dem Fußweg geführt hatte. Anwohner hatten den alten Holzschrank neu bemalt und mit der Aufschrift „El Tauscho“ versehen.

Seit Anfang August hatte der Schrank an der Straßenecke gestanden und wurde nach Beobachtungen von Kristin Hofmann rege genutzt. Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Schuhe, Bücher, Spielzeug und alles, was die einen nicht mehr haben wollen und die anderen gerne hätten, sollen im Schrank abgelegt werden. „es ist ein Stück Neustadtkultur, nicht einfach alles wegzuschmeißen, sondern erst zu überlegen, ob es noch ein anderer gebrauchen könnte“, ist sich Hofmann sicher.

Der Schrank wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit entfernt, so die Stadt auf die Anfrage der Ortsbeirätin. Danach erfordere das Abstellen von Gegenständen auf dem Gehweg eine Sondernutzungsgenehmigung. Diese lag nicht vor. Eine Verkehrsbehinderung konnte Kristin Hofmann nicht entdecken. „Sicher auf der Schönbrunnstraße war eine kleine Baustelle, aber der Fußweg war breit genug.“

In einer ersten Fassung des Artikels haben wir die Ortsbeirätin Kristin Hofmann fälschlicherweise den Grünen zugeordnet. Frau Hofmann ist selbstverständlich in der Fraktion Die Linke. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch ist es ruhig im Giraffenhaus und kein Besucher weit und breit zu sehen. Diko, der mittlerweile sechsjährige Giraffenbulle, fährt Tessa sacht mit den Lippen über die kurze Mähne auf dem Rücken.

09.09.2015

Gestern Mittag ertönten auf dem Jorge-Gomondai-Platz aus einem eigentümlichen Automobil absurde Warnhinweise über einen Lautsprecher. "Füttern Sie keine Enten im Großen Garten!" oder "Hüten Sie sich vor alten Männern mit Rollatoren!" wird aus dem Auto paroliert, das die Aufschrift "Schnelle mobile Hilfe" trägt.

09.09.2015

18 Kinderaugen schauten ganz gespannt auf die Tür, durch die Winfried Lehmann (CDU), Schulbürgermeister von Dresden, das Klassenzimmer der 1a betrat. Gestern war nicht nur der erste Schultag, sondern auch der erste Tag, an dem die am 1. August eingeweihte Grundschule Naußlitz mit Leben erfüllt wurde.

09.09.2015
Anzeige