Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadtrat macht Wohnungsbau billiger
Dresden Lokales Stadtrat macht Wohnungsbau billiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.06.2018
Symbolfoto Quelle: Archiv
Dresden

Der Stadtrat hat am Freitag mit den Stimmen der rot-grün-roten Mehrheit die Satzung über Stellplätze und Garagen sowie Abstellplätze für Fahrräder beschlossen. Diese Satzung löst die bisherige Regelung der Sächsischen Bauordnung ab, wonach Bauherren verpflichtet waren, pro neue Wohnung einen Parkplatz nachzuweisen. Ab sofort können die Investoren die Zahl der notwendigen Stellplätze reduzieren, wenn sich ihre Bauvorhaben in unmittelbarer Nähe zu S-Bahn-Stationen oder Straßenbahnhaltestellen befinden. Dann müssen sie nur für sieben von zehn Wohnungen einen Stellplatz nachweisen. Weitere Reduzierungen sind beispielsweise möglich, wenn ein Car-Sharing-Stellplatz im Rahmen des Vorhabens errichtet wird.

Die CDU-Fraktion lehnte die Satzung ab. Es sei nicht akzeptabel, im Wohnbereich auf Stellplätze zu verzichten, erklärte Georg Böhme-Korn. Auf 1000 Einwohner seien in Dresden 670 Kraftfahrzeuge registriert. Holger Zastrow, Vorsitzender der Fraktion FDP/Freie Wähler, warf der Stadtratsmehrheit vor, den Dresdnern das Autofahren vermiesen zu wollen.

„Wir senken die Baukosten pro Wohnung und werden dem veränderten Mobilitätsverhalten der Dresdner gerecht“, erklärte Hendrik Stalmann-Fischer (SPD). „Die Bauherren werden nicht mehr gezwungen, Parkplätze zu bauen, die keiner braucht“, so Thomas Löser.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag findet vor dem Dresdner Landgericht an der Lothringer Straße 1 um 14 Uhr das Gedenken an Marwa El-Sherbini statt. El-Sherbini wurde am 1. Juli 2009 mit rassistischem Motiv ermordet, als sie im Landgericht als Zeugin aussagte.

30.06.2018

25 Meisterschüler des Tischler- und Malerhandwerks präsentieren am Wochenende ihre Prüfungsarbeiten in der Orangerie im Pillnitzer Schlosspark. Die Ausstellung „Meisterhafte Kreationen“ hat am Sonnabend und am Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

30.06.2018

Vor exakt 30 Jahren öffnete sich für 59 Dresdner Kapellknaben von 9 bis 18 Jahren und sieben Betreuer das Tor zur Welt.

30.06.2018