Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Stadtrat in Dresden vertagt Änderungen bei der Bettensteuer

Tourismus Stadtrat in Dresden vertagt Änderungen bei der Bettensteuer

Der Stadtrat hat mit den Stimmen der rot-grün-roten Kooperation erwartungsgemäß die Änderungen bei der Bettensteuer vertagt. In den Ausschüssen sollen nun zunächst offene Fragen geklärt werden.

Voriger Artikel
Neue Strahler für Albertbrücke kosten Dresden kein zusätzliches Geld
Nächster Artikel
Dresden darf sich jetzt Fairtrade-Stadt nennen


Quelle: dpa

Dresden. Der Stadtrat hat mit den Stimmen der rot-grün-roten Kooperation am Donnerstag erwartungsgemäß die Änderungen bei der Bettensteuer vertagt. Ursprünglich wollte die Stadt den bisherigen Staffeltarif in eine prozentuale Erhebung umwandeln. Die Grünen hatten zudem eine Senkung von derzeit rechnerisch durchschnittlich 6,6 Prozent auf 5 Prozent angestrebt und dafür im Finanzausschuss mit Unterstützung der CDU Zustimmung erhalten. In der Kooperation gib es aber auch andere Vorstellungen. Aufgrund „vieler offener Fragen“ hat die Stadtratsmehrheit nun die Zurückverweisung in die Ausschüsse beschlossen. Dabei soll über die Senkung, die Einführung einer DresdenCard mit Vergünstigungen für Touristen, die Erstattung des Aufwands bei der Erhebung in den Beherbergungsbetrieben und über Erleichterungen für den Nachweis von Geschäftsreisen beraten werden. Außerdem soll geprüft werden, ob mit den über sieben Millionen Euro liegenden Einnahmen spezielle Ereignisse gefördert werden können, die dem Tourismus dienen.

Von I.P.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.11.2017 - 19:37 Uhr

Die neue Dresdner Hallenmeisterschaften dauern bis zum 10. Februar. Dann soll der neue Champion ermittelt sein.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.