Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales "Stadtränder werden unattraktiv" - Ulbig warnt vor Zerfaserung der Stadt
Dresden Lokales "Stadtränder werden unattraktiv" - Ulbig warnt vor Zerfaserung der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 09.09.2015
(Symbolbild) Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

„Die Stadtränder sind vielerorts unattraktiv geworden, die Leute strömen in die City“, sagte er“. Es gebe einen regelrechten Run auf zentrale Wohnlagen - nicht nur in Großstädten, sondern auch in kleineren Orten.

Dem müsse auch die Stadtentwicklungspolitik Rechnung tragen: „Indem wir die Zentren ausbauen - und im Zweifel weniger beliebte Wohngebiete in der Peripherie abreißen.“Ulbig betonte weiter: „Immer mehr Bürger möchten urban leben. Dort, wo nur noch wenige Menschen leben, wird die Infrastruktur wiederum für jeden Einzelnen teurer. Das bedeutet, wir brauchen kompakte Städte.“ Bisher sei die Stadtentwicklung immer auf Expansion ausgerichtet gewesen, sagte Ulbig. „Jetzt lernen wir, wie Schrumpfen funktioniert. Da sind wir, was Deutschland angeht, Pioniere. Auf den Westen kommt das noch zu, vielleicht wird er eines Tages von unseren Erfahrungen profitieren.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die im Mai begonnenen archäologischen Ausgrabungen auf einer Teilfläche des Quartiers VII hinter dem Kulturpalast treten in ihre letzte Phase. Bis Ende September sollen sie abgeschlossen sein.

09.09.2015

Nein. Sind so winzige Hände, klitzeklitzekleine Hände. Hautfarbene Lebenspunkte, die zwischen Stoffwindelweiß blitzen. Wer diese Wunder nie gesehen hat, mag es nicht glauben.

09.09.2015

Die Universitätsklinik Dresden verbessert die Betreuung von Neugeborenen. Zur Behandlung von zu früh oder krank geborenen Kindern sowie deren Müttern gibt es nunmehr eine interdisziplinäre Station.

09.09.2015
Anzeige