Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt sucht nach Konzepten für die Sanierung
Dresden Lokales Stadt sucht nach Konzepten für die Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 23.03.2017
Die Stadt sucht nach Konzepten für das Heinz-Steyer-Stadion. Quelle: Archiv (D. Flechtner)
Dresden

Die Stadt sucht nach Konzepten für das Heinz-Steyer-Stadion, um die umfangreiche Sanierung sicherstellen zu können. Das erklärte Sportbürgermeister Peter Lames (SPD) auf Anfrage von Stadträtin Anke Wagner (CDU).

Ursprünglich waren zwölf Millionen Euro für die Sanierung der Sportstätte geplant. Doch diese Kosten hätten sich als nicht haltbar erwiesen, sondern seien auf 25 bis 30 Millionen Euro geklettert. „Da wir keinen zweiten Kulturpalast wollen, denken wir gründlich darüber nach, wie es weitergehen soll“, so Lames. Dabei werde auch überlegt, das Stadion nicht nur als Sportstätte, sondern auch als zentrumsnahen Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte zu nutzen. „Wir könnten eine Lücke für Freizeitveranstaltungen füllen“, so der Sportbürgermeister.

Es habe auch Gespräche mit dem Deutschen Leichtathletikverband und dem Leichtathletikverband Sachsen gegeben, die sich das Stadion als hochwertige Wettkampfstätte wünschen würden. Ziel sei es, die Planungen soweit voranzutreiben, dass die weitere Sanierung in den Doppelhaushalt 2019/2020 eingeordnet werden könne, erklärte der Sportbürgermeister. t

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Königsbrücker Straße in Dresden - Bürgerversammlung im April

Die Bürgerversammlung zum Umbau der Königsbrücker Straße wird am 25. April stattfinden. Das kündigte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage von Stadtrat Martin Schulte-Wissermann (Fraktion Die Linke) an.

23.03.2017
Lokales Strenger Winter in Dresden - 16,8 Millionen Euro Straßenschäden

Der strenge und schneereiche Winter hat Schäden in Höhe von 16,8 Millionen Euro am Dresdner Straßennetz verursacht. Diese Zahl nannte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage von Stadtrat Franz-Josef Fischer (FDP/Freie Bürger).

23.03.2017
Lokales Sächsische Dampfschiffahrt investiert eine halbe Million Euro - Salonschiff „August der Starke“ liegt wieder am Terrassenufer in Dresden

Nach einer langen Schönheitskur ist „August der Starke“ wieder an seinen angestammten Liegeplatz zurückgekehrt. Die Sächsische Dampfschiffahrt hat das 1994 angeschaffte Salonschiff für eine halbe Million Euro überholen lassen.

23.03.2017