Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Stadt sucht nach Konzepten für die Sanierung

Heinz-Steyer-Stadion in Dresden Stadt sucht nach Konzepten für die Sanierung

Die Stadt sucht nach Konzepten für das Heinz-Steyer-Stadion, um die umfangreiche Sanierung sicherstellen zu können. Das erklärte Sportbürgermeister Peter Lames (SPD) auf Anfrage von Stadträtin Anke Wagner (CDU).

Voriger Artikel
Bürgerversammlung im April
Nächster Artikel
Trennungsfall landet in Dresden vor dem Strafrichter

Die Stadt sucht nach Konzepten für das Heinz-Steyer-Stadion.

Quelle: Archiv (D. Flechtner)

Dresden. Die Stadt sucht nach Konzepten für das Heinz-Steyer-Stadion, um die umfangreiche Sanierung sicherstellen zu können. Das erklärte Sportbürgermeister Peter Lames (SPD) auf Anfrage von Stadträtin Anke Wagner (CDU).

Ursprünglich waren zwölf Millionen Euro für die Sanierung der Sportstätte geplant. Doch diese Kosten hätten sich als nicht haltbar erwiesen, sondern seien auf 25 bis 30 Millionen Euro geklettert. „Da wir keinen zweiten Kulturpalast wollen, denken wir gründlich darüber nach, wie es weitergehen soll“, so Lames. Dabei werde auch überlegt, das Stadion nicht nur als Sportstätte, sondern auch als zentrumsnahen Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte zu nutzen. „Wir könnten eine Lücke für Freizeitveranstaltungen füllen“, so der Sportbürgermeister.

Es habe auch Gespräche mit dem Deutschen Leichtathletikverband und dem Leichtathletikverband Sachsen gegeben, die sich das Stadion als hochwertige Wettkampfstätte wünschen würden. Ziel sei es, die Planungen soweit voranzutreiben, dass die weitere Sanierung in den Doppelhaushalt 2019/2020 eingeordnet werden könne, erklärte der Sportbürgermeister. t

Von tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.