Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt kauft Grundstück für Schulneubau an der Freiberger Straße
Dresden Lokales Stadt kauft Grundstück für Schulneubau an der Freiberger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 02.11.2017
Symbolfoto Quelle: DNN
Anzeige
Dresden

Die Stadt kauft eine Fläche an der Freiberger Straße, die früher als Kohlebahnhof genutzt wurde. Das hat der Stadtrat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen. Eigentlich war auf dem gesamten Grundstück ein Gewerbepark geplant, jetzt soll auf einer Teilfläche ein Schulneubau entstehen. Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit bevorzugt den Neubau einer fünfzügigen Oberschule, Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) hat in seinem Entwurf des Schulnetzplans einen Doppelstandort mit dreizügigem Gymnasium und dreizügiger Oberschule vorgeschlagen. Die Debatte über den Schulnetzplan ist im Bildungsausschuss noch nicht abgeschlossen (DNN berichteten), zunächst sollen noch Schulleiter gehört werden.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Studentenleben in Dresden wird teurer. Zum 1. Januar hebt das Studentenwerk Mieten und Mensapreise an. Darüber hinaus werde der Studentenwerksbeitrag als Teil des Semesterbeitrags ab Sommersemester 2018 um 5,40 Euro steigen – auf dann 82,90 Euro.

03.11.2017

Am 7. November um 19 Uhr setzt die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) die Themenreihe „Ich fühle was, was Du nicht siehst“ im Dresdner Stadtmuseum auf der Wilsdruffer Straße fort. In dieser Reihe möchte die KAS Sachsen den positiven und negativen Seiten der Emotionalisierung der Gesellschaft nachspüren.

02.11.2017

Was die TU kann, können Dresdner Schulen auch: Das Marie-Curie-Gymnasium genießt jetzt ebenfalls Exzellenz-Status und wird dies am 7. November gebührend feiern.

02.11.2017
Anzeige