Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt fordert Dresdner zur Diskussion über Landschaftspflegeplan auf
Dresden Lokales Stadt fordert Dresdner zur Diskussion über Landschaftspflegeplan auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:43 09.09.2015
Anzeige

Neben dem zwei Quadratkilometer großen Großen Garten gibt es in der gesamten Stadt verteilt Parks. Um einen fruchtbaren Boden, sauberes Wasser und frische Luft sowie eine lebendige Fauna und Flora zu erhalten, hat die Stadtverwaltung jetzt einen neuen Landschaftspflegeplan erarbeitet. "Er zeigt auf, wo und wie sich Natur und Landschaft in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren entwickeln sollen", erläutert Umweltamtschef Christian Korndörfer.

Das bereits bestehende Gesamtkonzept für Natur und Landschaft ist fast 20 Jahre alt und nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Denn inzwischen fanden weitere Eingemeindungen statt. Außerdem verändert sich durch Baumaßnahmen die Struktur der Stadt. Zudem sind veränderte Klima- und Umweltbedingungen zu beachten, so Korndörfer. "Schließlich zeigten auch die Hochwasser von 2002 und 2013, dass die Planungen neu bewertet werden müssen."

Die Einwohner Dresdens haben jetzt Gelegenheit, in den neuen Landschaftspflegeplan Einsicht zu nehmen und dazu Stellung zu nehmen. Das Konzept liegt ab sofort bis 10. April im Rathaus am Dr.-Külz-Ring 19 im Flurbereich der 1. Etage - gegenüber dem Sitzungssaal 1/13 - aus. Zugänglich ist das Rathaus Montag und Freitag 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 18 Uhr.

Zudem kann man auch in Ortsämtern und Verwaltungsstellen der Ortschaften Einsicht in den Entwurf nehmen. Des Weiteren finden in der Zeit, in der der Entwurf des Landschaftspflegeplanes ausgelegt ist, in allen Ortsämtern bzw. Ortschaften Bürgerversammlungen statt, in denen der Plan erläutert wird. Ebenso ist es möglich, sich über das Thema auf der Homepage der Stadt unter www.dresden.de/landschaftsplanung zu informieren. Hier befindet sich auch ein Link zum Themenstadtplan, über den Stellungnahmen online abgegeben werden können.

Das über 300 Seiten starke Werk soll Leitlinie für die Freiraumentwicklung Dresdens innerhalb und außerhalb der bewohnten Gebiete sein. "Als eigenständiges Fachkonzept ist der Landschaftsplan nicht mit anderen Nutzungsansprüchen abgestimmt. Planungsrechtlich verbindlich werden die Inhalte des Konzeptes erst, wenn sie in andere Planungen übernommen werden. Die Umsetzung der Ziele und Inhalte des Landschaftsplanes erfolgt durch die Berücksichtigung in anderen Planungen und Bauvorhaben", so der Leiter des Umweltamtes. Das nimmt bis zum 24. April Meinungsäußerung zum Entwurf des Landschaftspflegeplanes entgegen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.03.2015

Catrin Steinbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wissenschaftlern in Dresden ist ein weiterer Schritt zur Schrumpfung künftiger Computerstrukturen gelungen. Im Verbund mit Aachener Kollegen haben sie ein Material gefunden, das dafür geeignet sein könnte.

09.09.2015

"Was wir wollen, können wir erreichen. Wenn wir wollen, stehen alle Räder still. Wir haben keine Angst zu kämpfen, denn die Freiheit ist unser Ziel." Was sich anhört wie ein Sprechchor im Straßenkampf, ist ein Songtext der Band "Ton Steine Scherben".

09.09.2015

Das Dresdner Herzzentrum feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Ein Vierteljahrhundert nach der Wende können die Herzspezialisten der Landeshauptstadt auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken.

09.09.2015
Anzeige