Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt bietet Plätze für Freiwilligendienst
Dresden Lokales Stadt bietet Plätze für Freiwilligendienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015
Anzeige

Dienstbeginn ist zwischen Mai und September dieses Jahres. Bewerben kann sich jeder, der noch nicht 25 ist. Eine Ausnahme bildet nur der Bereich Pflege und Betreuung in städtischen Förderschulen. Diese Plätze werden altersunabhängig bereits ab April vergeben. In den Schulen unterstützen die Bundesfreiwilligen (Bufdis) das Personal und helfen den Schülern bei alltäglichen Dingen wie zum Beispiel dem An- und Ausziehen oder beim Essen.

Andere Aufgaben bei der Stadt umfassen Reparatur- und Wartungstätigkeiten, Hol- und Bringedienste oder einfache Verwaltungstätigkeiten wie die Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen. Die Arbeit wird mit einem Taschengeld belohnt. Außerdem sind die Bufdis sozialversichert. Interessenten könnten sich bei der Stadt unter Tel. 488 54 85 oder per Mail bundesfreiwilligendienst@dresden.de melden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.02.2015

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 10 000 Studenten beginnen jedes Jahr im Oktober ihr Studium an Dresdens Hochschulen. Viel gibt es da zu entdecken, aber vieles ist auch ungewohnt und wirft Fragen auf: Wo muss ich zuerst hin? Wann beginnen meine Vorlesungen? Wie finde ich meinen Seminarraum? Genau aus diesem Grund verteilen jedes Jahr Mitarbeiter des City Managements spezielle "Student Welcome Packages" unter den Erstsemestern der Dresdner Hochschulen.

09.09.2015

Etwa 1600 Menschen sterben in Sachsen jedes Jahr an Darmkrebs. "Es handelt sich um eine der wenigen Tumorerkrankungen, die sich durch Vorsorge fast vollständig verhindern und heilen lassen", erklärte die sächsische Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU).

09.09.2015

An den Volkswagen-Standorten in Zwickau und Dresden laufen die Vorbereitungen für das Nachfolgemodell des Phaetons. Dafür werden in Zwickau derzeit Karosseriebau und Lackiererei ausgebaut, teilte der Autobauer am Mittwoch mit.

09.09.2015
Anzeige